Dieses Blog durchsuchen

Strauch Sektmanufaktur Osthofen/Rheinhessen 6 Sekte Flaschengärung

 Tim Weißbach und Isabel Strauch
Foto: Torsten Silz
Die Sektmanufaktur Strauch in Osthofen im schönen Wonnegau im südlichen Teil von Rheinhessen, angrenzend an die Pfalz, ist die jüngste, kleinste und auch feinste Manufaktur für hochwertigste Sekte hierzulande. Im Jahr 2011 haben Isabel Strauch-Weißbach und ihr Mann Tim Weißbach diese ganz spezielle Sektkellerei gegründet, die sich zur Aufgabe gemacht hat, Sekte auf allerhöchstem Niveau und von herausragender Qualität zu kreieren, die im Vergleich mit führenden Champagnersorten ebenbürtig sind. 

Grundlage dieser edlen Sektproduktion ist das elterliche Weingut von Isabel Strauch-Weißbach, das traditionelle Weingut Dahlberger Hof in Osthofen, das bereits früher aus ihren Spitzenweinen Winzersekte hergestellt hat. Auch heute werden in der Strauch Sektmanufaktur als Grundweine zur Versektung die Weine des elterlichen Gutes genommen, sind diese doch auf ökologischer Basis erzeugt worden, denn der Dahlberger Hof bewirtschaftet bereits seit 2003 seine Rebflächen komplett ökologisch, sodass die Strauch Sektmanufaktur für ihre Sekte auf garantierte Bio-Grundweine zurück greifen kann.

Als einziges Verfahren der Versektung wird auf die Methode der klassischen Flaschengärung gesetzt (Méthode champenoise), die Art, die für hochwertigste Sekte steht, verlangt sie doch den größten Aufwand und die langwierigste Entwicklung, damit schließlich ausgesuchte Pretiosen entstehen. Zum Degorgieren und Dossieren werden die modernsten Geräte aus der französischen Champagnerproduktion eingesetzt, auch dies ein absolutes Qualitätsmerkmal. Und es hat sogleich Früchte getragen, denn die Strauch Sektmanufaktur hat aus dem Stand nicht nur größte Aufmerksamkeit mit ihren Spitzensekten in der Sektszene bekommen, sie wurde auch gleich mit ihren exzellenten Sekten ausgezeichnet. 

Die renommiertesten Wein- und Sektführer Eichelmann und Gault Millau haben ihren Aufstieg jeweils mit 2 Sternen und 2 Trauben bedacht, Gault Millau hat die Strauch Manufaktur außerdem zur Entdeckung des Jahres 2015 gekürt. Als Deutschlands einzige biozertifizierte Sektmanufaktur haben drei Strauch Sekte Gold bei Meiningers Deutscher Sektpreis 2016 gewonnen. 

 Foto: Helga König
All diese Erfolge haben grundsätzliche Vorrausetzungen. Da sind zunächst die Bio-Grundweine aus den besonderen Lagen des 25 ha großen Dahlberger Hofs, einschließlich der absoluten Spitzenlage des Michelsberg in Mettenheim, in der die Weine zu der limitierten Spitzencuvée "Der Michelsberg" entstanden sind. Hier wachsen auf 1,5 ha in der denkmalgeschützten Lage Riesling und Gewürztraminer an alten Rebstöcken, die ökologisch bewirtschaftet, die Grundweine hervorbringen, die ganz besonders ihr einzigartiges Terroir verkörpern. Handgelesen und schonend verarbeitet, entstehen so Bio-Weine die zur Versektung danach mindestens 15 Monate auf der Hefe lagern, um in aller Ruhe heranreifen zu können, entsprechend der Philosophie von Isabel Strauch-Weißbach und ihrem Mann Tim Weißbach, die sich auf die Fahne geschrieben haben: 

"Eigenwillige Sekte herzustellen, im Einklang mit der Natur, die sich bei den Großen der Welt einreihen können, die uns und unsere Region widerspiegeln und die sich von den anderen unterscheiden". 

Dies ist dem jungen Sekt-Erzeuger-Paar wahrhaftig prächtig gelungen, zumal sie noch am Anfang einer vielversprechenden Karriere stehen. Mit viel Know-how, Professionalität und unermüdlichem Engagement haben sie ihre Hauptrebsorten Chardonnay, Pinot Noir, Pinot Blanc, Pinot Meunier, Riesling, Silvaner & Gewürztraminer zu Ausnahme-Sekten heranreifen lassen. Ausgebaut in den Stufen: Brut, Extra Brut oder auch Zero Brut Nature eignen diese Sekte sich zu den wichtigsten Anlässen in Familie und Gesellschaft. Der Beginn eines extravaganten Diner wird gekrönt von einem besonderen Sekt aus der Strauch Manufaktur. Dazu finden sich in der Collection die unterschiedlichen Rebsorten, die ideal zu dem individuellen Geschmack passen. Die Spitzensekte von der Strauch Manufaktur nun zu verkosten, ist eine Freude und erfüllt mit Neugierde, nicht ohne den nötigen Respekt, den wir immer vor solchen edlen Pretiosen an den Tag legen:

 Tim Weißbach und Isabel Strauch
Foto: Torsten Silz
Strauch Sekt-Manufaktur Pinot Blanc Brut Bio 

Beginnen wollen wir unsere kleine Verkostungsreihe mit diesem edlen Pinot Blanc Sekt aus der Manufaktur Strauch, der brut ausgebaut wurde. Die Rebsorte Weißburgunder eignet sich ganz hervorragend als Grundwein zu einer Versektung. Diese Grundweine sind alle nach biologischen Grundsätzen angebaut worden, sind bio-zertifiziert, so wie auch die Manufaktur die einzige bio-zertifizierte Sektkellerei Deutschlands ist. Die Trauben des Pinot Blanc wurden per Hand gelesen und anschließend äußerst schonend im Keller vinifiziert. Und wenn dann noch die Versektung nach der traditionellen Methode der Flaschengärung stattgefunden hat, und dies ist bei allen Sekten der Strauch Manufaktur der Fall, dann weiß man auch warum diese Sekte außergewöhnlich und bei Prämierungen so erfolgreich sind. Zu dieser großartigen Qualität gehört auch die 15monatige Reifung auf der Hefe. 

Im Glas präsentiert sich der prächtige Pinot Blanc brut in einer hellgelben Farbe. Zugleich registriert das Auge diese äußerst feine Perlage, die unbedingte Frische signalisiert. Das finessenreiche Bukett lässt die Nase sehr animierende Nuancen wahrnehmen, die an Bananen und weiße Birnen erinnern. Im Mund und am Gaumen werden diese Anklänge mit großer geschmacklicher Freude ebenfalls registriert. Durch den Ausbau der zweiten Gärung nach der Geschmacksstufe brut, was auf Deutsch eher mit herb übersetzt werden kann, erfreut der Pinot Blanc durch sein nachhaltiges Finish, das frisch, intensiv und überaus geschmacklich überzeugend daherkommt und auch noch mit einem zarten Schmelz punktet. Da freut man sich sogleich auf den nächsten Schluck. 

Dies hat auch die Jury beim Sektpreis 2016 so gesehen, als sie den Pinot Blanc brut mit Gold prämiert hat. Großartig!



Wir empfehlen  zu diesem Pinot Blanc brut Bio feine "Krabben-Sandwiches"

Der Pinot Blanc brut hat 12% vol/alc und sollte bei 6 bis 8 Grad Celsius verkostet werden. 

Absolut empfehlenswert 

Peter J. und Helga König 

Bitte klicken Sie auf den Link, dann gelangen Sie  zur Strauch Sektmanufaktur und können den Sekt dort bestellen: www.strauch-sektmanufaktur.de 

 Tim Weißbach und Isabel Strauch
Foto: Torsten Silz
Strauch Sekt-Manufaktur Blanc De Blancs Brut Bio 

Es folgt nun eine weitere Pretiose aus der Sektmanufaktur Strauch mit diesem Blanc de Blancs brut, eine Cuvée aus den Rebsorten Silvaner und Chardonnay. Auch hier stammen die Grundweine aus dem elterlichen Weingut von Isabel Strauch-Weißbach, dem Dahlberger Hof in Osthofen. Als Bio-Weine vinifiziert, bilden sie die ideale Grundlage für einen eleganten Schaumwein, der nach der "méthode champenoise" seine zweite Gärung in aller Ruhe erlebt hat. Dafür hat der Sekt eine Lagerung von drei Jahren auf der Hefe bekommen, also genug Zeit um etwas ganz Großes zu werden.

Auch dieser Blanc de Blancs brut wurde mit Gold ausgezeichnet und ist ein weiterer Grund, dass die Strauch Sektmanufaktur bei Eichelmann 2017 mit einem zweiten Stern und bei Gault Millau 2017 mit einer 2. Traube bewertet wird. Die Farbe des Spitzensekts im Glas ist ein brillantes helles Gelb. Zudem wird das Auge beglückt durch ein feines Mousseux, das nicht nur auf eine wunderbare Frische hinweist, es vermittelt auch intensiv einen ersten olfaktorischen Eindruck, der die Nase geradezu begeistert. Das finessenreiche Bukett zeigt Anklänge, die an Pfirsich und Mandeln erinnern. Mund und Gaumen bestätigen diese Nuancen bestens. Und damit die Aromen sich auch angenehm geschmacklich präsentieren können, werden sie von der richtigen Säure getragen, die brut bei der zweiten Gärung ausgebaut wurde und eine ideale Ergänzung und Balance zu den Fruchtaromen bildet. 

Die Cuvée ist sehr cremig am Gaumen, und der lange frische Nachhall streichelt die Geschmacksrezeptoren aufs Angenehmste. 

Welch eine Sektfreude, welche Lust auf diesen großartigen Blanc de Blancs brut. Grandios! 

Wir empfehlen diesen Blanc de Blancs  zu "Crostini mit Pilz-Walnuss-Creme und Parmesanspänen"

Der Edel-Sekt hat 12,5% vol/ac und sollte bei 6 bis 8 Grad Celsius genossen werden. 

Absolut empfehlenswert 

Peter J. und Helga König 

Bitte klicken Sie auf den Link, dann gelangen Sie  zur Strauch Sektmanufaktur und können den Sekt dort bestellen: www.strauch-sektmanufaktur.de 

 Tim Weißbach und Isabel Strauch
Foto: Torsten Silz
Strauch Sekt-Manufaktur Riesling 40 Monate Bio 

Weiter geht es mit einem ganz besonderen Riesling-Sekt aus der Manufaktur von Isabel Strauch-Weißbach und ihrem Mann Tim Weißbach. Auch hier stammen die Trauben zu dem Riesling Grundwein aus dem Bio-Weingut Dahlberger Hof. Ihre absolute Reife hat der Spitzensekt durch eine 40monatige Lagerung auf der Hefe erhalten, natürlich auch bei traditioneller Flaschengärung, wobei der Riesling-Sekt extra brut ausgebaut wurde. Wir reden hier also von einem extra herben Schaumwein, der weniger als 6 g Zucker pro Liter aufweist und mit einer sehr eleganten Säure glänzt. Wie kann es da anders sein, als dass auch dieser Edel-Sekt aus der Manufaktur Strauch mit einer Goldmedaille ausgezeichnet wurde?

Sowohl Gault Millau als auch Eichelmann, die renommierten Wein- und Sektführer haben beide dem hier verkosteten Riesling-Sekt sehr beachtliche 84 Punkte zugestanden.

Im Glas präsentiert sich der Schaumwein in einer hellgelben Farbe mit brillanten, grünlichen Reflexen. Die wunderbare, feinnervige Perlage signalisiert dem Auge eine besondere Frische, während die Nase neben den Anklängen von Äpfeln und weißen Pfirsichen auch noch durch eine feine Mineralität beglückt wird. Im Mund und am Gaumen werden diese Nuancen geschmacklich bestätigt und durch eine Zitrusnote ergänzt. Getragen wird der angenehm herbe Geschmack durch diese elegante Säure, die sehr animierend beeindruckt. 

Der Spitzensekt ist rundherum harmonisch im Geschmack, dabei spritzig und rassig. Sektliebhaber, die es extra brut lieben, werden entzückt sein, bietet dieser außergewöhnliche Riesling-Sekt doch genau dieses was auch den verwöhntesten Freund eines Spitzen-Schaumweines komplett zufrieden stellt. Hut ab! 

Wir empfehlen diesen Riesling-Sekt zu  "Toast mit Honig-Dill-Creme und Graved Lachs"

Der Bio-Sekt hat 12% vol/alc und sollte bei 6 bis 8 Grad Celsius verkostet werden. 

Absolut empfehlenswert.

Peter J. und Helga König 

Bitte klicken Sie auf den Link, dann gelangen Sie  zur Strauch Sektmanufaktur und können den Sekt dort bestellen: www.strauch-sektmanufaktur.de 

Tim Weißbach und Isabel Strauch
Foto: Torsten Silz
Strauch Sekt-Manufaktur Rosé Brut Bio 

Es folgt nun ein weiteres Highlight aus der Sekt-Collection der Manufaktur Strauch, die als einzige Sekt-Kellerei in Deutschland bio-zertifiziert ist, worauf immer wieder hingewiesen werden darf. Dies hat etwas mit den Grundweinen zu tun, denn alle Weine die bei der Manufaktur zur Versektung kommen, stammen ausschließlich aus dem Bio-Weingut Dahlberger Hof. So auch die Rebsorten Chardonnay und Pinot Meunier, die als Cuvée bei der traditionellen Flaschengärung eine Dosage von Pinot Noir erhalten hat. Bei einer Reifung von 11 Monate auf dem Hefelager hatte der Sekt genügend Zeit, um in aller Ruhe zu lagern, wobei er brut ausgebaut wurde. Als Anerkennung seiner Qualität wurde auch dieser Bio Rosé-Sekt prämiert, und 87 Punkte sowohl bei Gault Millau und Eichelmann sprechen an Klasse für sich selbst. 

Dieser Rosé Brut besticht schon allein farblich ganz besonders. Mit seinem feinen Lachsrosa entzückt er das Auge aufs Angenehmste, mit seinem großartigen, quirligen Mousseux nicht weniger. Mund und Gaumen werden von besonders fruchtigen Noten und einem zarten Schmelz beglückt und natürlich wieder von dieser herrlichen Frische, die den Rosé brut ganz besonders auszeichnet. Dieser Ausnahme-Rosé ist ein ganz ausgesuchter Allrounder, eignet er sich doch zu jedem noblem Empfang, ebenso als der bevorzugte Essensbegleiter zum Aperitif, aber auch zu Meeresfrüchten aller Art und bei einer entspannten Zweisamkeit lässt er sofort Spass und gute Laune aufkommen. Und für ein Glas Strauch Rosé brut sollte es eigentlich immer eine gute Gelegenheit geben. Einfach eine Verführung für sich!

Wir empfehlen diesen Rosé Brut zu "Gratinierten Zucchini-Garnelen-Röllchen"

Der Bio-Sekt Rosé brut hat 12% vol/alc und sollte bei 6 bis 8 Grad Celsius genossen werden. 

Absolut empfehlenswert 

Peter J. und Helga König

Bitte klicken Sie auf den Link, dann gelangen Sie  zur Strauch Sektmanufaktur und können den Sekt dort bestellen: www.strauch-sektmanufaktur.de 

 Tim Weißbach und Isabel Strauch
Foto: Torsten Silz
Strauch Sekt-Manufaktur Zero Weißer Burgunder Brut Nature Bio 

Verkostet wird nun dieser ganz außergewöhnliche Bio-Sekt, dessen Grundwein von der Weißburgundertraube stammt, die ebenfalls in den Weinbergen des Bio-Weingutes Dahlberger Hof gewachsen sind. Ausgebaut wurde bei der klassischen Flaschengärung dieser Spitzen-Schaumwein unter dem Prädikat "Zero Brut Nature". Dabei handelt es sich um einen Ausnahme-Sekt, der nach der zweiten Gärung ohne Dosage auskommt. Bei einer besonders langen Lagerung auf der Hefe reift der Sekt ausschließlich mit seinen natürlichen Aromen heran. So wird eine Spitzen-Qualität erreicht, die den Sekt unnachahmlich macht. Auch dieser Sekt der Manufaktur Strauch wurde prämiert und von Gault Millau mit 88 Punkten und von Eichelmann mit 87 Punkten top bewertet. 

Im Glas zeigt sich der "Zero Brut Nature" in einer hellgelben Farbe und einer sehr feinnervigen Perlage. Diese gibt ein grandioses Bukett frei, das finessenreich ist und an gelbe Früchte wie Pfirsich, Aprikose und Zitrus erinnert und ebenso an eine frische Brioche. Der Sekt ist angenehm natürlich herb, dabei aber auch sehr ausgewogenen und überaus animierend. Bei einem langen Nachhall zeigt sich wie cremig und filigran und vollmundig der "Zero nature brut" ist. Da bleiben geschmacksmäßig keine Wünsche offen und Champagner vermisst man bei diesem Ausnahme-Schaumwein bestimmt auch nicht. 

Deshalb kurz und bündig: Chapeau, einfach spektakulär dieser "Zero nature brut" aus der Manufaktur Strauch! 

Wir empfehlen diesen   Zero Weißer Burgunder Brut Nature zu  "Lachsröllchen und Lachspralinen"

Der Sekt hat 12% vol/alc und sollte bei 6 bis 8 Grad Celsius genossen werden. 

Absolut empfehlenswert.

Peter J. und Helga König 

Bitte klicken Sie auf den Link, dann gelangen Sie  zur Strauch Sektmanufaktur und können den Sekt dort bestellen: www.strauch-sektmanufaktur.de 

 Tim Weißbach und Isabel Strauch
Foto: Torsten Silz
2012 Strauch Sekt-Manufaktur "Der Michelsberg" Brut Bio 

Kommen wir zum Abschluss unserer edlen Verkostungsreihe zum Höhepunkt und zum Nonplusultra der Sekte der Manufaktur Strauch. Es handelt sich dabei um eine elegante Jahrgangscuvée von 60% Riesling und 40% Gewürztraminer. Gewachsen sind die Trauben zu diesen Bio-Weinen in der ganz besonderen Lage Michelsberg in Mettenheim, einer denkmalgeschützten Einzellage von 1,5ha Rebfläche, wo 40jährige Reben von Riesling und Gewürztraminer ökologisch bewirtschaftet werden, um nach der Handlese dann die intensiven Beeren sehr behutsam und schonend zu verarbeiten. 

Auf feinster Champagnerhefe sind die beiden Rebsorten bei der zweiten Gärung danach 30 Monate lang auf der Flasche gemeinsam gereift, wobei sie brut ausgebaut wurden. So ist eine einzigartige geschmackliche Verbindung zustande gekommen, die man einfach nur als nobel bezeichnen kann, werden doch die beiden Rebsorten Riesling und Gewürztraminer in dieser phantastischen Cuvée zu etwas ganz Großem verschmolzen. Hier zeigt sich das außergewöhnliche Können der Manufaktur Strauch, die eine solche Jahrgangscuvée als ihr Aushängeschild prächtig kreiert hat. 

Mit Recht sind Isabel Strauch-Weißbach und ihr Mann Tim Weißbach absolut begeistert von ihrer Cuvée aus der Lage Michelsberg, denn mit dieser Qualität gehört sie zum allerbesten was hierzulande im Schaumwein-Bereich angeboten wird. Diese Prestige-Cuvée präsentiert sich im Glas in einer brillanten hellen Farbe. So wie die hellgelbe Farbe im Glas animiert, so zeigt sich auch das Mousseux außerordentlich lebendig und frisch. Die Nase wird danach beglückt von dem intensiven Duft, der sowohl vom Riesling als auch vom Gewürztraminer ausgeht, und die eine perfekte Verbindung eingegangen sind. Die Rieslingnoten zeigen sich eher in einer kräftigen Struktur nach Apfel, Zitrus und Aprikose, während der Gewürztraminer seinen wundervollen Rosenduft ergänzend beisteuert. Mund und Gaumen erleben ein ebensolches gemeinsames geschmackliches Spektakel, verzaubert doch die Jahrgangscuvée auf Anhieb. Die angenehme, frische Säure trägt das grandiose geschmackliche Erleben lang und intensiv, erzeugt nachhaltige Begeisterung, die nicht mehr loslässt. Worte können nur unzulänglich beschreiben, was "Der Michelsberg 2012" geschmacklich anbietet: eine Sternstunde der Verkostung, die man nicht mehr vergisst. Phänomenal! 

Wir empfehlen diese Jahrgangscuvée zu "Saibling-Tatar in Sushi-Qualität" 

Die Cuvée hat 12% vol/alc und sollte bei 6 bis 8 Grad geliebt werden. 

Absolut empfehlenswert 

Peter J. und Helga König

 Bitte klicken Sie auf den Link, dann gelangen Sie  zur Strauch Sektmanufaktur und können den Sekt dort bestellen: www.strauch-sektmanufaktur.de 

Nachdem wir jetzt diese großartigen Ausnahme-Sekte der Strauch Sekt-Manufaktur verkostet haben, hier unser Fazit: Mit Fug und Recht gehören diese sechs vorgestellten Schaumweine zur Creme de la Creme im Sektbereich hierzulande. Als einzige Bio-Manufaktur in Deutschland kreieren Isabel Strauch-Weißbach und ihr Mann Tim Weißbach auf dem allerhöchsten Niveau ihre Sekte. Da wird nichts dem Zufall überlassen, alle Schritte sind durchdacht und das Beste ist gerade gut genug. Ob die Bio-Weine von dem elterlichen Weingut Dahlberger Hof, mit der Spitzenlage Mettenheimer Michelsberg und allen anderen Ausnahme-Lagen, die alle ökologisch bearbeitet werden, ob die spezielle Handlese des hochreifen, gesunden Traubenguts, die schonende Verarbeitung im Keller mit der ersten Gärung, alles ist hoch professionell und wird mit großem Können durchgeführt. Die zweite Gärung, die grundsätzlich nach der traditionellen „Méthode champenoise“ durchgeführt wird, ist ein weiteres Indiz allerbester Erzeugung unter Zuhilfenahme modernster französischer Geräte aus dem Champagner-Bereich zum Gegorgieren und zur Dosage. Hinzu kommt die lange Lagerung auf der Hefe, die nicht unter 15 Monate andauert und bei Spitzensekten durchaus 30 Monate und mehr dauern kann. Bedenkt man, dass das Ehepaar Strauch-Weißbach nunmehr erst vor 5 Jahren ihre Manufaktur ins Leben gerufen hat, dann sind die Ergebnisse bewundernswert, soll heißen: die Schaumweine schmecken einfach großartig. Da ist es klar, dass die Goldmedaillen bereits in der Manufaktur Einzug gehalten haben und die Bewertungen bei Gault Millau und Eichelmann ständig an Trauben und Sternen zunehmen. Mittlerweile sind es schon jeweils 2 Punkte der begehrten Auszeichnungen. Und weitere werden folgen und nicht zu Unrecht spricht man schon von der Strauch Sektmanufaktur als der modernsten und der feinsten ihrer Art. Voraussetzung all dieses Erfolgs sind jedoch die wunderbaren Sekt-Pretiosen, die einfach absolut munden. 

Maximal empfehlenswert 

Peter J. und Helga König

Bitte klicken Sie auf den Link, dann gelangen Sie  zur Strauch Sektmanufaktur und können den Sekt dort bestellen: www.strauch-sektmanufaktur.de 

Keine Kommentare:

Kommentar posten