Dieses Blog durchsuchen

Rezension:Fürst von Metternich-Winneburg`sche Domäne Schloss Johannisberg

 Foto: Helga König
Johannisberger Rieslinge aus der Domäne Schloss Johannisberg vorzustellen, ist auch für jemand der sich lange bereits  mit Wein befasst hat immer wieder ein ganz besonderes Erlebnis. Es sind nicht allein diese exzellenten Rieslinge von der Domäne Schloss Johannisberg aus dem Rheingau, sondern es ist auch die über ein Jahrtausend alte Tradition, die Entwicklung der Riesling-Rebe und das überragende Fachwissen, das mit diesen Weinen verbunden ist. Dies nötigt hohen Respekt ab und lässt den Rieslingliebhaber immer wieder begeistern.

Wenn man weiß, dass mit der Historie von Johannisberg 1200 Jahre Weinbaugeschichte verbunden sind, und  dass auf dem Johannisberg das älteste Rieslingweingut der Welt entstanden ist, dann wird klar, welche einzigartige Bedeutung die Domäne Schloss Johannisberg für die Rieslingtraube inne hat.

Als Benediktinerkloster gegründet, wird die Johannisberger Abtei zum Mittelpunkt des Rheingauer Weinanbaus.  Die erste Weinernte wird im Jahr 817 urkundlich erwähnt. 1716 hat der damalige Fürstabt von Fulda auf dem Johannisberg ein barockes Schloss erbauen lassen, nachdem das Kloster abgerissen worden war. Allein die nahezu 900 Jahre alten Weinkeller blieben erhalten.

Zum gleichen Zeitpunkt ließ der Fürst-Abt 294 000 Riesling-Reben rund um das Schloss setzen. Damit begründete er die Existenz des ersten Riesling-Weingutes der Welt.

Der Riesling läutete eine neue Ära des Weinbaus im Rheingau ein und von hier begann er seinen überaus erfolgreichen Siegeszug um die ganze Welt. Riesling-Rebstöcke von der Domäne Schloss Johannisberg haben den Weg bis in die überseeischen Weinanbaugebiete der Neuen Welt gefunden. Ob in Australien, Neuseeland, Südafrika oder Kalifornien, die dort angebauten Rieslinge haben ihre Wurzeln aus dem Rheingau von der Domäne Schloss Johannisberg.

Hier auch ist die Erfindung der Spätlese eher durch einen Zufall entstanden. Die Lese der Trauben hatte sich um mehrere Wochen verspätet. Mittlerweile war das Erntegut von der Edelfäule befallen, dennoch wurden sie geerntet und gekeltert. Das unverhoffte Ergebnis war der Vorläufer unserer heutigen Spätlese.

Auf der Basis dieser Erkenntnis haben Rheingauer Weinexperten weitere Weinqualifikationen wie die Auslese, die Beeren- und die Trockenbeerenauslese, sowie den Eiswein entwickelt, der in Deutschland erstmals 1858 auf Schloss Johannisberg gelesen wurde. Seinen heutigen Namen erhielt die Domäne Schloss Johannisberg, nachdem der Österreichische Kaiser Franz I. im Jahre 1816 Clemens Fürst von Metternich aus dem Haus von Metternich-Winneburg das Schloss und die Domäne zum Geschenk gemacht hatte, als Dank für seine diplomatischen Erfolge, im Zuge des Wiener Kongresses 1815.

Über Generationen hat das Haus von Metternich-Winneburg die Tradition der Domäne Johannisberg erfolgreich fortgeführt und dabei nie den Anspruch verloren, die besten Rieslinge überhaupt zu kreieren. Deshalb ist es nur zu verständlich, dass die guten Rieslinge aus aller Welt immer wieder an den Rieslingen von Schloss Johannisberg gemessen werden. Welchen Stellenwert diese Preziosen haben, zeigt sich stets aufs Neue bei weltweiten, professionellen Verkostungen, wo sie mit Auszeichnungen überhäuft werden. Ob in Europa, ob in den USA oder sonst irgendwo auf der Welt, wenn Liebhaber einen ganz besonderen Riesling trinken möchten, immer wieder werden sie zu den Weinen von der Domäne Schloss Johannisberg greifen. Deshalb ist es auch selbstverständlich, dass dieses ganz besondere Weingut  zu dem Verband der Prädikatsweingüter zählt.

Diese außergewöhnliche Domäne verlangt auch eine spezielle Art der Würdigung. Um deren Weine noch besser zu verstehen, ist es von besonderem Wert, wenn man sich einmal an den Ort begibt, wo sie gewachsen und kreiert worden sind. Hier auf Schloss Johannisberg mit Blick auf die historischen Weinberge, den Rhein und weite Teile des Rheingaus bekommt man hautnah mit, warum rund um das Schloss solche phänomenalen Rieslinge wachsen. Besucht man dann noch die Vinothek und das Weinkabinett, um die besonderen Tropfen zu verkosten, dann wird klar, warum so viele Liebhaber des Rieslings sagen, alles zusammen ist wahrlich ein unvergessliches Erlebnis für Auge, Mund und Gaumen aber auch für die Seele.

Peter J. und Helga König
   
Fotos: Domäne Schloss Johannisberg
Nachstehend stellen wir sechs Einzelweine vor. Diese können Sie bei www.schloss-johannisberg.de  beziehen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten