Dieses Blog durchsuchen

Wein, Winzersekt, Champagner

In dieser Rubrik des Onlinemagazins "Buch, Kultur und Lifestyle" stellen wir hochwertige Weine, Winzersekte, Sekte und Champagner vor. 

Die Besprechungen sind nach Weingütern geordnet. 

Wenn Sie rechts auf die Seitenleiste gehen und die Fotos anklicken gelangen Sie zu den Besprechungen. 

 

Klicken Sie auf die Fotos in der linken Seitenleiste, gelangen Sie zu den Interviews. 

Alle drei Wochen eine andere Interviewpräsentation: 

Diesmal:   1.5.2019- 27.5.2019

Helga und Peter J. König im Gespräch mit Hans-Jörg Lüchau, Weingut Deutzerhof Cossmann Hehle, Mayschoß/ Ahr   

Bitte hier klicken: https://interviews-mit-autoren.blogspot.com/2018/02/helga-und-peter-j-konig-im-gesprach-mit.html
 Hans Jörg Lüchau


Viel Freude beim Lesen

Helga und Peter J. König 


Weininteressierten empfehlen wir zudem nachstehende Seiten von "Buch, Kultur und Lifestyle". Bitte hier klicken:

Wein- und Sektpakete 


Weitere Wein- und Sektbeschreibungen.

Die Links zu den Weinbesprechungen  finden Sie jetzt grundsätzlich in der rechten Seitenleiste. Ausnahme, die Besprechungen, mit mehreren Einzellinks. Diese sind nachstehend hier aufgelistet.


Champagne Alfred Gratien , 3 Champagner

Champagne Alfred Gratien Brut
Champagne Alfred Gratien Rosé Brut
Champagne Alfred Gratien – Cuvée Paradis- Rosé Brut
















Weingut  Rappenhof, Alsheim, Rheinhessen 3 Weißweine

Weingut Rappenhof- 2013 Alsheimer Riesling trocken 
Weingut Rappenhof- 2013 er Nierstein Oelberg- Riesling Spätlese 
Weingut Rappenhof- 2013 Niersteiner Pettenthal, Riesling GG trocken
















Thüringer Weingut Bad Sulza,   Bad Sulza,Thüringen, 3  Weißweine

Thüringer Weingut Bad Sulza Muskateller 2013, trocken 
Thüringer Weingut Bad Sulza, Bad Sulzaer Sonnenberg Weissburgunder 2013 trocken 
Thüringer Weingut Bad Sulza, Bad Sulzaer Sonnenberg Weissburgunder 2013 trocken












Weingut G.H.von Mumm, Geisenheim, Johannisberg, Rheingau
 
Weingut G.H. Mumm 2013 Berglagen Riesling Trocken 

Weingut G.H von Mumm 2013 Taunusquarzit Riesling Feinherb 
Weingut G.H. von Mumm- 2013 Johannisberger Schwarzenstein Riesling Trocken 2013














Weingut Dr. Heger, Ihringen, Baden, 2 Weißweine, 1 Rosé,  3 Rotweine


Weingut Dr. Heger, Mimus , Spätburgunder 2011, trocken.
Weinhaus Heger 2013 Spätburgunder Rosé oktav, Kabinett trocken.
Weinhaus Heger- 2012er Weißburgunder Kabinett oktav, trocken 
Weinhaus Heger- 2012er Grauburgunder Kabinett oktav trocken, 
Weingut Dr. Heger 2011 NOVIS Rotweincuvée, trocken 
Dr. Heger- 2010 Ihringer Winkelberg, Spätburgunder trocken, Qualitätswein.














Weingut Frank, Brackenheim- Bodenheim, Württemberg


wein&gut frank Grauburgunder 2013 trocken 
wein& gut frank- 2013 Trollinger trocken 
wein&gut frank 2012 Herzensruhe trocken 














Weingut Schloss Ortenberg, Ortenberg, Baden, 2 Weißweine,  Rotwein 



Weingut Schloss Ortenberg St. Andreas Weisser Burgunder 2013 Trocken
Weingut Schloss Ortenberg Klingelberger (Riesling) – 2013 Spätlese trocken, Baden 
Weingut Schloss Ortenberg- Pinot Noir 2012 Qualitätswein trocken 
                                                                                                   












Firma Vincent Becker, Eschbach, Baden,  2 Weißweine, 2 Rotweine

Weingut Markus Huber Traisental Grüner Veltliner Obere Steigen 2013 
Weingut Erich und Walter Polz Sauvignon blanc Steirische Klassik 2013 Südsteiermark 
Weingut Leo Hilllinger 2012 blaufränkisch, trocken, Burgenland
Weingut Gerhard Markowitsch 2012 Carnuntum Cuveé, trocken













Weingut Schloss Vollrads, Oestrich Winkel, Rheingau,  3 Weißweine 

Weingut Schloss Vollrads 2013 Edition Rheingau Riesling 
Weingut Schloss Vollrads – 2013 Kabinett trocken.
Weingut Schloss Vollrads 2012 Spätlese







Wein-Deko, Internationaler Weinhandel, Schondorf Bayern

Quinta do Mondego 2009 Munda, Dao, Portugal, Touriga Nacional 

2011 Outeiro Terras D`Alter , Vinho Regional Alentejano, Portugal 
2009 Duorum, La Vale do Rio de Ouro, Reserva ,
Vinhas Velhas.Ataraxia 2009, Serenity, South Africa 
Thelema Cabernet Sauvignon "The Mint" 2011, Süd Afrika















Weingut Robert Weil, Kiedrich, Rheingau, 3 Weißweine


Weingut Robert Weil 2013 Kiedricher Riesling trocken 
Weingut Robert Weil - 2013 Kiedrich Klosterberg- Riesling Trocken 
Weingut Robert Weil -2013 Kiedrich Turmberg- Riesling Trocken 












Weingut Lanius Knab, Oberwesel, Mittelrhein 
Lanius Knab 2013 Engehöller Goldemund –Riesling 
Weingut Lanius –Knab, 2013 Rheinschiefer, Riesling Kabinett, trocken 
Weingut Lanius –Knab 2013 Engehöller Bernstein- Riesling Spätlese 





















Weingut Forstmeister Geltz Zilliken, Saarburg, Mosel, 3 Weißweine




Weingut Forstmeister Geltz Zilliken, 2013 Riesling trocken
Weingut Forstmeister Geltz Zilliken 2013 Rausch Kabinett
Weingut Forstmeister Geltz Zilliken 2009 Rausch 1 Spätlese 





Weingut Schloss Johannisburg, Geisenheim -Johannisburg, 6 Weißweine 


Fürst von Metternich-Winneburg`sche Domäne Schloss JohannisbergFürst von Metternich

2012er Schloss Johannisberger Riesling, Gelblack trocken.
Fürst von Metternich Schloss Johannisberg 2012er Riesling, Gelblack feinherb
Fürst von Metternich Schloss Johannisberger 2012er Riesling Kabinett trocken, Rotlack
Fürst von Metternich Schloss Johannisberger 2012er Riesling Kabinett Feinherb, Rotlack
Fürst von Metternich Schloss Johannisberger 2012er Riesling Spätlese, Grünlack
Fürst von Metternich Schloss Johannisberger 2012er Riesling trocken GG, Silberlack











Weingut Schmitt Herrnsheim, Worms-Herrnsheim,  1 Weißwein, 2 Rotweine
 
2013 Weingut Schmitt Herrnsheim, Sauvignon Blanc, trocken

2011 Weingut Schmitt Herrnsheim, Volker Schmitt Cuvée Rubeo, trocken 
2011 Weingut Schmitt Herrnsheim- Volker Schmitt, Spätburgunder trocken 












Weingut Markgraf von Baden, Schloss Salem, Baden,  2 Weißweine, 1 Rotwein 


Markgraf von Baden, 2012er Müller Thurgau trocken, Bodensee.

VDP- Weingut Markgraf von Baden, 2012er Birnauer Grauburgunder trocken.
Weingut Markgraf von Baden 2010er Gailinger Schloss Rheinburg, Spätburgunder trocken

















Weingut Querbach, Oesterich , Rheingau,  3 Weißweine



Weingut Querbach – 2011 Classic Riesling
Weingut Querbach- 2011 Hallgarten Riesling
Weingut Querbach 2011 Riesling „Erstes Gewächs“ Oestrich Doosberg








Weingut Eva Vollmer, Mainz-Ebersheim, Rheinhessen  3 Weißweine  


Weingut Eva Vollmer, 2012 er Scheurebe, trocken. 

Weingut Eva Vollmer 2011er Herrnberg!- Riesling, trocken.
Weingut Eva Vollmer- 2012 Weißburgunder, trocken









Weingut Karl May, Osthofen, Rheinhessen, 2 Weißweine, 1 Rotwein



Weingut Karl May- 2012 Grauer Burgunder "Goldgeyer"

Weingut Karl May- 2012er Riesling Goldgeyer.
Weingut Karl May- 2011er Rotweincuveé BLUTSBRUDER- Für immer vereint.





Klosterweingut  Abtei  St. Hildegard, Rüdesheim, Rheingau, 3 Weißweine

Abtei St. Hildegard, Rheingau, Riesling, feinherb, 2012
Abtei St. Hildegard- 2012er Benedictus, Riesling Spätlese feinherb.
Abtei St. Hildegard, Hildegardis SCIVIAS, 2012er Riesling













Weingut Hans Wirsching, Iphofen, Franken, 3 Weißweine


SpätleseWeingut Hans Wirsching – 2012 Scheurebe Iphöfer Kronsberg- Alte Reben
Weingut Hans Wirsching KONINGSWIJN – 2012 Riesling trockenWeingut Hans Wirsching
2012 Iphöpfer Julius-Echter-Berg- Silvaner-Kabinett trocken.







Weingut K.F. Groebe,Westhofen,  Rheinhessen,  6 Weißweine
 



Weingut K. F. Groebe- 2012er Silvaner trocken
Weingut K.F. Groebe- 2012er Riesling trocken
Weingut K.F. Groebe - 2012er Westhofener Riesling- Alte Reben
Weingut K.F. Groebe- 2012er Westhofener Riesling trocken
Weingut K.F.Groebe 2012er Riesling „1763“
Weingut K. F. Groebe 2011er Westhofener Kirchspiel- V.D.P. Großes Gewächs, Riesling trocken












Weingut Genheimer-Kiltz, Gutenberg, Nahe, 3 Weißweine 


Weingut Genheimer- Kiltz Sauvignon Blanc, Gutenberg,2012 trocken

Weingut Genheimer- Kiltz Sauvignon Blanc, Beste Lagen Gutenberger Römerberg, 2012 trocken
Weingut Genheimer-Kiltz: Beste Lagen Gutenberger Felseneck, Sauvignon Blanc 2012, trocken













Weingut Kallfels,  Zell , Mosel 3 Weißweine Weingut Kallfelz- Riesling Hochgewächs Trocken 2012 
Weingut Kallfelz Merler Adler Kabinett Trocken 2012 
Weingut Kallfelz Riesling – Merler Königsley-Terrassen, Spätlese trocken 2012.













Fendt Weinfamilie, Baiersbronn-Mitteltal, Baden, 2 Weißweine, 1 Rotwein 
Fendt Weinfamilie,  2011er Steinbach Riesling, trocken.










Bischöfliche Weingüter Trier, Mosel, 6 Weißweine 
Bischöfliche Weingüter Trier, 2012 Riesling  trocken- Bereich Ruwer 







Weingut Duijn, Bühl, 2 Rotweine













Staatsweingut Meersburg, Baden, 3 Weißweine



Weingut Bürgermeister Karl Koch, Oppenheim, 3 Weißweine



2010 Goldberg Variationen, 
2010 Oppenheimer Kreuz Riesling Spätlese trocken, 
2010 Oppenheimer Sackträger Riesling Auslese











Winzer Sommerach,  Der Winzerkeller Sommerach, Franken, 2 Weißweine, 1 Rotwein












Winzergenossenschaft Mayschoss-Altenahr, Ahr, 3 Rotweine














Weingut Kloster  Marienthal, Ahr, 1 Weißwein, 2 Rotweine

Weingut Posthof Doll & Göth,  Stadecken-Elsheim, Rheinhessen 2 Weißweine, 1 Rotwein


http://helga-koenig-wein.blogspot.de/2011/12/rezension-2009er-adagio-trocken-weingut.html
http://helga-koenig-wein.blogspot.de/2011/12/rezension-2010er-chardonnay-trocken.html
http://helga-koenig-wein.blogspot.de/2011/12/rezension-2010er-silvaner-trocken.html











Weingut  Susanne  und Berthold Clauss, Nack, Baden,  1 Weißwein, 1 Rosé, 2 Rotweine

http://helga-koenig-wein.blogspot.de/2012/03/rezensionspatburgunder-barriqueausbau.html
http://helga-koenig-wein.blogspot.de/2012/03/rezensionnacker-2010er-spatburgunder.html
http://helga-koenig-wein.blogspot.de/2012/03/rezensionnacker-spatburgunder-rose.html


Weingut Residenz Bechtel Worms-Heppenheim 5 Weißweine und 1 Rosé

Rainer und Manfred Bechtel
Das Weingut Residenz Bechtel verfügt über eine beachtliche Tradition im Weinmachen, wird hier doch bereits seit 250 Jahren Wein erzeugt. Das Gut ist in Heppenheim zuhause, einem kleinen Weinort der zur Stadt Worms gehört. Hier im südlichen Rheinhessen in pittoresker Lage, bekannt auch durch den Landschaftsbegriff Wonnegau, sind heute Vater Manfred Bechtel und sein Sohn Rainer, beide Winzermeister für die Weine verantwortlich, leiten sie doch beide gemeinsam das Weingut. Dabei ist Rainer Bechtel hauptsächlich für den Ausbau des neuen, frischen Weinstils verantwortlich und dies mit großem Erfolg. 

Den Namenszusatz Residenz erlangte das Gut mit der Tatsache, dass in den Jahren 1992/93 hier im Weingut Bechtel die Deutsche Weinkönigin Astrid I. zuhause war. Das Gut bewirtschaftet etwa 40 Hektar Rebfläche, wobei ein ganz besonderes Augenmerk auf die naturnahe Pflege der Weinberge gelegt wird. Der richtige Reb- und Laubschnitt gehört ebenso wie die selektive Lese zur uneingeschränkten Qualitäts-Offensive, denn es ist die Spitzen-Qualität ihrer Weine die Manfred und Rainer Bechtel uneingeschränkt im Auge haben. Und der Erfolg gibt ihnen Recht, sind die Weine doch vielfach prämiert, sowohl durch Auszeichnungen auf Landes- und Bundesebene, aber auch durch die Anerkennung führender Weinzeitschriften und Weinführern. 

 Foto: Helga König
Die Weine vom Weingut Residenz Bechtel zeichnen sich durch ihre besondere Sorten- Typizität aus, ebenso durch die charakteristisch klaren Fruchtaromen und ihre besondere Eleganz. Dies liegt primär an dem ganz exzellenten Terroir, das hier im Wonnegau vorherrscht, bedingt durch die besonders geeignete Bodenbeschaffenheit, aber auch durch das hervorragende warme Klima im südlichen Rheinhessen. Dies zusammen mit dem traditionellen Wissen, dem Können und dem uneingeschränkten Engagement von Vater und Sohn Bechtel lässt allerbeste Weine auf einem ganz besonderen Niveau entstehen. 

Die gutseigenen Weinberge um Heppenheim mit ihrem geeigneten Terroir sind maßgeblich für die Fülle der hier angebauten Rebsorten im Weingut Residenz Bechtel verantwortlich, als da sind bei den Weißweinen: Riesling, Silvaner, Grauer Burgunder, Weißer Burgunder, Chardonnay, Kerner, Scheurebe, Morio-Muskat, Müller-Thurgau, Huxelrebe und Ortega und bei den Roten: Spätburgunder, Dornfelder, Portugieser, Cabernet Sauvignon, Merlot, Frühburgunder, St. Laurent und Schwarzriesling. Das Sortiment an Weinen wird ergänzt von köstlichen Sekten und hausgemachten Obst- und Edelbränden. 

Familie Bechtel erzeugt in ihrem Weingut nicht nur erstklassige Weine, sie betreibt auch gleichzeitig ein stilvolles Hotel mit dem Namen "Am Schlosspark", da es unmittelbar an den Schlosspark Herrnsheim in Worms angrenzt. Hier auch ist die neu eröffnete Vinothek des Schlosspark-Hotels zu finden, wo sich in angenehmer Atmosphäre alle Weine von Familie Bechtel in aller Ruhe probieren lassen. 

Bevor es nun an die Verkostung der besonderen Weine vom Weingut Residenz Bechtel geht, sollte nicht unerwähnt bleiben, mit welchem erstklassigen Preis-Leistungs-Verhältnis die Weine punkten können. Also los geht´s: 

 Manfred Bechtel
2018 Riesling Classic 

Beginnen wollen wir unsere kleine,  aber feine Verkostung mit diesem 2018er Riesling Classic, der als Gutswein halbtrocken ausgebaut wurde. Gutsweine bilden die Basis der Weine in einem ausgesuchten Weingut wie hier in der Residenz Bechtel. Bereits bei diesen Basis-Weinen lässt sich feststellen, auf welch hohem Niveau jeweils die Weine erzeugt werden. Und die Qualität dieses 2018er Riesling Classic zeigt ganz deutlich, wie besonders diese Weine sind. Dies hat etwas mit dem reduzierten Rebenschnitt, dem Ausdünnen der Trauben, aber auch mit der extrem schonenden Verarbeitung der Trauben zu tun, denn diese werden ohne Stiele gepresst, damit so die mineralische Komplexität und Eleganz der Weine zustande kommt.

Bereits im Weinberg wurde darauf geachtet, dass umweltschonende Dünge- und Pflanzenschutzmaßnahmen für eine umweltverträgliche Bewirtschaftung der Weinberge gesorgt haben. Und alles dient dem einen Ziel, das sich das Weingut Residenz Bechtel als Philosophie zu eigen gemacht hat, optimale Qualität, Weine mit eigenem Charakter, sortentypisch und unverkennbar, so wie der hier verkostete 2018er Riesling Classic.

Im Glas zeigt sich der Wein in einer hellgelben Farbe mit grünlichen Reflexen. Bevor die olfaktorische Prüfung beginnt, ohne die nie ein Wein getrunken werden sollte, gilt es ihm zunächst genügend Sauerstoff zu gestatten. Danach zeigen sich fruchtige Anklänge in der Nase, die an Pfirsich und Aprikose erinnern. Im Mund und am Gaumen werden diese Nuancen eindeutig geschmacklich bestätigt. Die Fruchtaromen werden von einer wunderbaren Säure getragen, sodass ein überzeugendes Frucht-Säure-Spiel zustande kommt.

Bei einem langen Abgang wird noch einmal deutlich wie gut ausbalanciert der Wein ist. Zeigen sich zunächst die fruchtigen Anklänge eher im Vordergrund so werden sie doch sehr bald von der richtigen Säure ergänzt.

Der 2018er Riesling Classic ist als Wein für die tägliche Erbauung und Erfrischung großartig, aber auch als Essensbegleiter für ausgesuchte Speisen ist er ideal. Wunderbar!

Wir empfehlen zu diesem  2018er Riesling Classic eine "Bachforelle, gedünstet auf einen Bett aus Blattspinat".

 Der Wein hat 12,5% vol/alc und sollte bei 8 bis 10 Grad Celsius getrunken werden.

Absolut empfehlenswert.

Peter J. und Helga König

Bitte klicken Sie auf den Link, dann gelangen sie zum Weingut Residenz Bechtel und können den Wein dort bestellen: http://www.weingutbechtel.de/index_d.html

 Rainer Bechtel
2018 Sauvignon Blanc 

Es folgt nun ein weiterer Wein aus der Basis-Linie des Weinguts Residenz Bechtel mit diesem 2018er Sauvignon Blanc. Sauvignon Blanc ist mittlerweile die zweitwichtigste weiße Qualitäts-Weinsorte nach Chardonnay. Ursprünglich im Loire-Tal beheimatet, ist Sauvignon Blanc mittlerweile weltweit verbreitet. Zwischen den Jahren 2000 und 2010 wurde der Anbau dieser Rebe um mehr als 70% gesteigert, was auch der zunehmenden Beliebtheit des Sauvignon Blanc geschuldet ist. Als natürliche Kreuzung von Traminer und Chenin Blanc hat diese Weißwein-Sorte einen grandiosen Siegeszug beim Anbau rund um die Welt zustande gebracht. Frankreich, Neuseeland, Südafrika, die Vereinigten Staaten, aber auch Italien und Österreich sind die Länder wo Sauvignon Blanc eine ganz besondere Stellung einnimmt. Weltberühmt sind etwa aus Frankreich Sancerre und Pouilly Fumé und aus der Region Malborough in Neuseeland der Cloudy Bay, ein Wein der Kultstatus besitzt. Im deutschen Weinbau spielt der Wein mengenmäßig noch keine besondere Rolle, obwohl er auch hierzulande an Beliebtheit stetig zulegt. Die größten Anbauflächen sind bei uns in der Pfalz, in Rheinhessen und in Baden zu finden. Es ist nicht vermessen zu sagen, dass sich Sauvignon Blanc auch zukünftig in der Gunst der deutschen Weinliebhaber weiter positionieren wird, werden doch auch jetzt schon ganz besondere Qualitäten erzeugt wie dieser 2018er Sauvignon Blanc vom Weingut Residenz Bechtel.

Farblich präsentiert sich der Wein in einem hellen Gelb mit brillanten Reflexen im Glas. Auch hier sollte zunächst dem Sauvignon Blanc die richtige Beatmung gegönnt werden, kann er doch nur so sein ganzes duft- und geschmacksmäßiges Potential offerieren. Danach hat die Nase das Vergnügen Fruchtaromen nach weißen Johannisbeeren und Stachelbeeren wahrzunehmen.

Geschmacksmäßig werden diese Anklänge von Mund und Gaumen bestens bestätigt, wo sich auch noch die richtige Säure hinzu gesellt. Sie ist es die dem 2018er Sauvignon Blanc den überzeugenden Frucht-Säure-Bogen beschert, ihm die nötige Fülle verleiht und zudem mit einem langen Nachhall aufwarten kann.

Der Wein ist sortentypisch, mit einem individuellen Charakter versehen und besitzt einen starken geschmacklichen Ausdruck und ist zudem elegant. Als ganz junger Wein wird er in den nächsten Monaten reifemäßig noch an Substanz zulegen, um dann sehr präsent, mit der richtigen Balance und intensiv im Geschmack beim Verkoster sehr viel Trinkfreude zu entwickeln.

Der 2018er Sauvignon Blanc eignet sich hervorragend, um im Kreis lieber Freunde das eine oder andere Glas gemeinsam zu verkosten, aber auch als Essensbegleiter ist er ganz großartig. Top!

Wir empfehlen zu diesem  2018er Sauvignon Blanc "Lachscurry  mit Schalotten und Zitronengras."

Der Wein hat 12,5% vol/alc und sollte bei 8 bis 10 Grad Celsius getrunken werden.

Absolut empfehlenswert.

Peter J. und Helga König

Bitte klicken Sie auf den Link, dann gelangen sie zum Weingut Residenz Bechtel und können den Wein dort bestellen: http://www.weingutbechtel.de/index_d.html

2018 Blanc de Noir Spätburgunder

Weiter geht es mit diesem 2018er Blanc de Noir, der aus der Spätburgunder-Traube vinifiziert wurde. Blanc de Noir bedeutet eine rote Traube weiß zu keltern, also den Saft des roten Spätburgunders wie einen Weißwein zu kreieren. Dabei wird die Rotwein-Traube sehr behutsam gepresst, damit das rote Pigment, was bekanntlich bei den allermeisten roten Trauben nur in der Beerenschale eingelagert ist, nicht in den weißen Saft gelangt. Hier ist es notwendig nur gesunde, unverletzte Beeren möglichst schnell zu keltern, um Saft und Schalen zu trennen. Danach wird der Blanc de Noir wie ein Weißwein ausgebaut, zumeist im gekühlten Gärtank. So besitzt der Wein die charakterlichen Vorzüge der Rotwein-Traube mit seinen intensiven Geschmacksstoffen und zugleich den frischen, fruchtigen Ausbau eines Weißweines. Diese Art der Weinbereitung erfreut sich hierzulande immer größerer Beliebtheit, besitzen die Weine doch viel Substanz bei der nötigen Frische.

Spätburgunder ist die Basis dieses Blanc de Noir. Spätburgunder oder franz. Pinot Noir ist eine der edelsten Rotwein-Trauben und für viele ist es der König unter den Rotweinen. Dabei handelt es sich um eine alte Sorte, die es möglicherweise seit 2000 Jahren gibt. Ursprünglich im Gebiet zwischen Genfer See und Rhone-Tal zuhause, wird die Rebe mittlerweile weltweit angebaut, mit ganz exzellenten Weinen etwa in Burgund in Frankreich, von wo sie im 14. Jahrhundert durch die Zisterzienser auch zum Kloster Eberbach in den Rheingau gebracht wurde. In Deutschland sind mittlerweile mehr als 12% der gesamten Rebfläche mit Spätburgunder bestockt. Neben Baden und der Pfalz wird die Rebe in Rheinhessen an dritter Stelle hierzulande angebaut. Weltweit liegt Deutschland ebenfalls an dritter Stelle beim Anbau hinter Frankreich und den USA. Dies zeigt wie wichtig Spätburgunder bei uns ist, zumal auch ganz exzellente Blanc de Noir daraus vinifiziert werden, wie eben hier dieser 2018er Spätburgunder Blanc de Noir.

Im Glas überzeugt der Wein farblich mit einem hellen Goldgelb mit ganz leichten rötlichen Reflexen. Ohne langweilen zu wollen auch hier wieder der Hinweis auf die richtige Belüftung des Weins, bevor die olfaktorische Prüfung beginnt. Jetzt zeigen sich Fruchtnoten in der Nase, die an Stachelbeeren, rote Johannisbeeren, Brombeeren und Zitrus erinnern. Im Mund und am Gaumen werden diese Anklänge geschmacklich bestätigt. Die gut integrierte verhaltene Säure lässt den Fruchtaromen genügend Platz, ohne dass diese zu dominant werden.

Der 2018er Blanc de Noir ist saftig, gehaltvoll und besitzt die nötige Substanz. Das lange Finish zeigt erneut wie fruchtig frisch der Wein ist. Und so entwickelt er eine Trinkfreude, sodass es mit einem Glas nicht getan ist. Dafür schmeckt der 2018er Blanc den Noir Spätburgunder einfach zu gut. Chapeau!

Wir empfehlen zu diesem 2018er Blanc de Noir  "Zander gebraten mit Flusskrebsen."

Der Wein hat 13% vol/alc und sollte bei 8 bis 10 Grad Celsius genossen werden.

Absolut empfehlenswert

Peter J. und Helga König

Bitte klicken Sie auf den Link, dann gelangen sie zum Weingut Residenz Bechtel und können den Wein dort bestellen: http://www.weingutbechtel.de/index_d.html

2017 Weisser Burgunder Spätlese Feinherb 

Zur Verkostung kommt nun dieser 2017er Prädikatswein der Rebsorte Weißburgunder, als Spätlese feinherb ausgebaut. Weisser Burgunder, franz. Pinot Blanc, gehört zur Burgunder-Familie und ist eine Mutation aus dem Pinot Noir, also Spätburgunder. Weißburgunder wird mittlerweile in vielen Weinbau-Gebieten der Welt angebaut, wobei in Deutschland die Bestockung mit Abstand am häufigsten ist, gefolgt von Italien, Österreich und Frankreich. Hierzulande ist die Rebe beim Anbau in Baden führend, gefolgt von Rheinhessen und der Pfalz. Die Rebsorte Weisser Burgunder erfreut sich in Deutschland zunehmender Beliebtheit, sodass auch die Bestockung kontinuierlich zunimmt. Durch die zunehmende Wachstumsphase der Rebstöcke und die sich aus dem Klimawandel ergebende weitere Wärme erhalten die Weißburgundertrauben zusätzliche Öchsle-Grade, sodass immer häufiger Prädikatsweine entstehen, entweder in der Stufe Kabinett oder wie hier verkostet in der Stufe Spätlese.

Der feinherbe Ausbau entspricht in etwa beim Zuckergehalt dem des halbtrockenen Ausbaus, also maximal 9 bis 18 g je Liter unvergorenen Zucker. Farblich überzeugt der Wein im Glas mit einem brillanten Hellgelb. Auch jetzt ist wieder angezeigt zunächst dem Weißburgunder genügend Sauerstoff zu ermöglichen, damit er komplett zeigen kann was in ihm steckt. Anschließend werden Anklänge in der Nase registriert, die an Zitrusfrüchte erinnern, ebenso an reife Sommeräpfel. Geschmacklich werden diese Fruchtnuancen eindeutig bestätigt. Es ist die feine Säure, die die Fruchtaromen angenehm trägt und die nötige Balance herstellt, damit die Fruchtsüße nicht zu sehr überwiegt und den 2017er Weißburgunder vollmundig und frisch erleben lässt. Der Wein besitzt viel Substanz, einen schönen, langen fruchtbetonten Nachhall und ist dabei sehr animierend. In trauter Zweisamkeit getrunken, macht der 2017er Weißburgunder feinherb richtig viel Spass und gemeinsam mit Freunden ist er absolut köstlich und verbreitet beste Laune. Exzellent!

Wir empfehlen zu diesem 2017er Weißburgunder feinherb "Maispourlade und Zitronen.Ingwer-Nudeln mit Koriandersauce."

Der Wein hat 12,5% vol/alc und sollte bei 8 bis 10 Grad Celsius verkostet werden.

Absolut empfehlenswert

Peter J. und Helga König

Bitte klicken Sie auf den Link, dann gelangen sie zum Weingut Residenz Bechtel und können den Wein dort bestellen: http://www.weingutbechtel.de/index_d.html

2018 Grauer Burgunder Spätlese Trocken 

Es folgt nun ein weiterer besonderer Wein vom Weingut Residenz Bechtel aus der Burgunder-Familie mit diesem 2018er Grauer Burgunder in der Prädikatsstufe Spätlese, der trocken ausgebaut wurde. Grauburgunder franz. Pinot Gris ist in Deutschland unter dem Namen Ruländer klassifiziert. Seine Abstammung ist wie beim Weißburgunder von der Pinot Noir-Traube in Form einer Mutation. Deshalb sind die Ursprünge ebenfalls in Frankreich zu suchen, von wo sie später nach Deutschland gelangt ist. Der Name Ruländer bezieht sich auf Johann Ruland, der die Rebe im Jahr 1711 in einem wilden Weingarten in Speyer entdeckt hat und sie so nach ihm benannt worden ist. Weine unter dem Begriff Ruländer waren früher bekannt für ihre kräftige goldgelbe Farbe und für ihre Süße, wurden doch ursprünglich sehr reife und zum Teil edelfaule Trauben zur Vinifizierung genommen, sodass der Ruländer einen bestimmten Botrytis-Ton aufwies.

Seit Mitte der 1990er Jahre hat sich ein neuer Grauburgunder-Stil entwickelt, weg von der schweren Süße, hin zu einem frischen Wein mit mehr Säure und einem eleganten, frischen Geschmack. Dazu wurden die Trauben früher gelesen, die dann nur in einem gesunden Zustand gereift waren. Dieser Wein wurde unter dem Begriff Grauer Burgunder oder Grauburgunder vermarktet, damit er sich auch namensmäßig abgrenzte. Bereits in den 1980er Jahren bekam die Rebsorte unter ihrem italienischen Namen Pinot Grigio hierzulande einen großen Bekanntheitsgrad, wurden diese Weine doch aus Italien nach Deutschland eingeführt. Und bei aller Beliebtheit ließ doch die Qualität dieser italienischen Pinot Grigio-Weine oft mehr als zu wünschen übrig.

Erst die deutschen Winzer in Baden, Rheinhessen und in der Pfalz haben den Grauburgunder zu dem gemacht, wofür er heute hierzulande steht, zu einem spitzenmäßigen, hochqualitativen Wein mit einem außerordentlichen Geschmack, so wie diese 2018er Grauer Burgunder Spätlese trocken. Im Glas präsentiert sich der Wein in einer hellgelben Farbe mit brillanten Reflexen. Nach der Vermählung mit dem nötigen Sauerstoff beglückt die olfaktorische Prüfung mit wunderbaren Fruchtaromen nach Birnen, Zitrusfrüchten, Ananas, Trockenfrüchten und Paprikaschoten.

Im Mund und am Gaumen werden diese Anklänge intensiv geschmacklich bestätigt. Durch den trockenen Ausbau besitzt der Grauburgunder eine wunderbar integrierte Säure, die die Frucht-Nuancen bestens trägt und einen beeindruckenden Frucht-Säure-Bogen hervorbringt. Der 2018er Grauburgunder besitzt viel Substanz, ist elegant, extraktreich und dabei durchaus fruchtbetont und mit einem schönen Finish versehen, wobei noch einmal alle charakterlichen Merkmale langanhaltend Revue passieren. Dabei entwickelt der 2018er Grauburgunder trocken viel Trinkfreude, weiß er doch den Weinliebhaber bestens zu animieren, ob solo oder als patenter Essensbegleiter. Á la bonne heure!

Wir empfehlen zu diesem 2018er Grauburgunder trocken " Maultaschen mit frischen Kräutern und Steinpilzen auf Rahmsauce"

Der Wein hat 12,5% vol/alc und sollte bei 8 bis 10 Grad Celsius genossen werden.

Absolut empfehlenswert

Peter J. und Helga König

Bitte klicken Sie auf den Link, dann gelangen sie zum Weingut Residenz Bechtel und können den Wein dort bestellen: http://www.weingutbechtel.de/index_d.html

2017 Finesse Rosé Cuvée Trocken

Last but not least kommt nun noch dieser besondere 2017er Rosé zur Verkostung, der als Cuvée trocken ausgebaut wurde. Basis bilden dabei verschiedene Rotwein-Traubensorten, die durch den speziellen Rosé-Ausbau vinifiziert worden sind. Rosé-Weine sind hellfarbige Weine, die aus Rotwein-Trauben wie ein Weißwein hergestellt werden. Dazu werden die roten Beeren nur kurzfristig mit der Maische in Kontakt gebracht, sodass nur geringfügig die Pigmente der roten Beerenhaut in den weißen Saft gelangen. So entsteht die besondere rosafarbene Einfärbung des Rebensaftes, der dann nach Art eines Weißweines vinifiziert wird, zumeist im gekühlten Gärtank. Je nach der Verweildauer von Maische und Saft wird der Wein hellrosa bis hellrot.

Bei südländischen Rosé kann die Farbe durchaus auch dunkelrot sein und doch ist der Wein durch die Weißwein-Bereitung ein zweifelsfreier Rosé-Wein. In Deutschland wird diese Art des Weines immer beliebter, sodass mittlerweile 10% aller hierzulande verkosteten Weine unter diese Machart fallen. Dies hat auch damit zu tun, dass der Rosé die intensiven Geschmacksaromen der Rotwein-Traube mit der Frische und Kühle eines Weißweins verbindet. Gerade in der warmen Jahreszeit sind Rosé-Weine besonders beliebt, so auch diese 2017er Finesse Rosé Cuvée trocken.

Farblich brilliert der Wein im Glas in einem frischen leuchtenden Zartrosa. Achtung, auch jetzt bitte nicht den Sauerstoff vergessen. Hernach freut sich die Nase über eine dezente Kirsch- und Beerennote, die sich auch sehr überzeugend beim Geschmack wiederfindet. Die richtige Säure durch den trockenen Ausbau sorgt für die nötige Frische und Balance, ohne die ein solch animierender Rosé nicht auskommt. Feine Erdbeeren-Noten, gepaart mit Kirsch- und weißen Johannisbeeren-Nuancen lassen einen Geschmack entstehen, der saftig, frisch und äußerst angenehm ist. Der Wein ist dicht, vollmundig und sehr präsent, überzeugt er doch so geschmacklich komplett. Dass es da nicht bei einem Glas bleibt, versteht sich eigentlich von selbst. Dafür schmeckt er einfach zu gut. Große Klasse!

Wir empfehlen zu  dieser 2017er Finesse Rosé Cuvée trocken  "Involtini vom Kalb, gefüllt mit Tomaten, Ricotta und Salbei, dazu Balsalmico-Jus und Kartoffelwürfel."

Die 2017er Finesse Rosé Cuvée trocken hat 12,5% vol/alc und sollte bei 8 bis 10 Grad Celsius getrunken werden.

Absolut empfehlenswert,

Peter J. und Helga König

Bitte klicken Sie auf den Link, dann gelangen sie zum Weingut Residenz Bechtel und können den Wein dort bestellen: http://www.weingutbechtel.de/index_d.html

Nachdem wir jetzt mit viel Freude und dem nötigen Respekt die 6 Weine vom Weingut Residenz Bechtel aus Worms-Heppenheim verkostet haben, hier unser Fazit:

  Weingut Bechtel
Alle Weine, ob weiß oder rosé sind auf sehr hohem Niveau und von bester Qualität. Dies hat zum einen mit dem besonderen Terroir zu tun, über welches die Weinberge der Familie Bechtel verfügen, hier im warmen Wonnegau im südlichen Rheinhessen. Dabei wird bei der Weinerzeugung nichts dem Zufall überlassen, denn neben der über 250jährigen Tradition im Weinbau der Winzerfamilie Bechtel ist es das aktuelle Wissen und die Erfahrung von Manfred und Rainer Bechtel, das Engagement und das ganze Herzblut für ihre Weine, damit solche Spitzenweine entstehen. 
 Weingut Residenz Bechtel

Dabei ist den beiden Winzern klar, dass nur im Einklang mit der Natur Weine solcher Güte entstehen können. Entsprechend kommt nur eine naturnahe Pflege der Weinberge und Rebstöcke in Frage, ebenso eine selektive Handlese und eine äußerst schonende Verarbeitung im Keller, wobei nur modernstes Gerät zum Einsatz kommt. Und auch hier ist es primär die Natur, die für die besonderen Weine sorgt. Deshalb wird nur eingegriffen, wenn es nötig ist, ganz nach dem Motto: So wenig wie möglich und so viel wie nötig. So entstehen Weine die ihren eigenen Charakter besitzen, sortentypisch und Terroir-betont sind und zudem die eigene Handschrift von Vater und Sohn Bechtel aufweisen. Und dass die beiden Winzer damit erfolgreich sind, zeigen eindeutig die Prämierungen ihrer Weine durch die Landwirtschaftskammer von Rheinland-Pfalz in Gold und Silber, aber auch die Anerkennung durch führende Wein-Magazine. Letztendlich ist es aber der Wein im Glas der überzeugt. Und dies durften wir uneingeschränkt feststellen, der Wein hat uns prima geschmeckt. Deshalb: 

Absolut empfehlenswert

 Peter J. und Helga König

Bitte klicken Sie auf den Link, dann gelangen sie zum Weingut Residenz Bechtel und können den Wein dort bestellen: http://www.weingutbechtel.de/index_d.html