Dieses Blog durchsuchen

Rezension: Weingüter Elena Walch, Südtirol- 4 Weine

Elena Walch ist eine Institution in der Weinbauszene von Südtirol. Sie ist nicht nur die einzige Frau, die an der Spitze der Winzer in Südtirol einen besonders renommierten Platz einnimmt, sondern sie hat auch durch ihre vorzüglichen Weine das Weinanbaugebiet Südtirol zu internationalem Ruhm geführt. Wein wird in Südtirol schon seit Jahrtausenden angebaut, wobei diese Weine früher eher als wohlschmeckende Trinkweine eingestuft worden sind. 

Kultstatus haben sie erst in den letzten Jahrzehnten errungen, nicht zuletzt durch Elena Walch, die als Architektin aus Mailand zunächst mit dem Kulturgut Wein nicht sonderlich viel zu tun hatte. Nach ihrer Einheirat in eine der ältesten Winzerfamilien Südtirols begann der unaufhaltsame Aufstieg ihrer phänomenalen Winzerkarriere. Dabei hat sie kompromisslos neue Wege eingeschlagen, um dem Südtiroler Wein neuen Glanz zu verleihen. 

Neben innovativen Methoden im Weinberg, bei der Ernte und im Keller hat die engagierte Winzerin die Palette der Rebsorten auf ein modernes internationales Niveau gehoben. Um die Qualität maximal zu verbessern, wurde der Mengenertrag zugunsten der Traubenintensität drastisch reduziert. Dies führte dazu, dass die Weine eine außerordentliche Kraft, aber auch eine besondere Eleganz erlangten, das Terroir hat dadurch eine optimale Dominanz erreicht. 

Die Weingüter Elena Walch umfassen die Güter Castel Ringberg und Kastelaz. Hier liegen die ganz besondere Weinberge, die zu den besten in Italien zählen. Beheimatet über dem Kalterer See hat die Lage Castel Ringberg ihren Namen von dem gleichnamigen, hier befindlichen Jagdschloss der Habsburger. Heute ist dort der Hauptsitz von Elena Walch. 

Von hier aus steuert sie ihr kompromissloses Engagement für ihre Südtiroler Weine und deren besondere Qualität. Mittlerweile hat Elena Walch tatkräftige Unterstützung von ihren beiden Töchtern, Julia und Karoline Walch erhalten, die im Anschluss an ihr Weinbaustudium Praktika in Australien und Südafrika absolviert haben, um so internationale Erfahrung in Sachen Wein zu erlangen. Jetzt ist der Prozess der Generationsübergabe im Gange, wobei Elena Walsch ihr ganzes phänomenales Wissen an ihre beiden Töchter weitergibt, auch im Hinblick auf die Kontinuität und die Spitzenqualität im Weingut. Mit Julia und Karoline Walch gibt es mittlerweile die fünfte Generation, die die jetzt 55ha umfassenden Weingüter zukünftig verantworten werden. Vorstellen möchten wir nun vier der Weine von dieser außergewöhnlichen Winzerin aus Tramin am Kalterer See in Südtirol.



Elena Walch - Castel Ringberg Pino Grigio Alto Adige 2014 DOC- Südtirol 

Dieser 2014er Pinot Grigio stammt aus der Lage Castel Ringberg. Die Weinberge wurden nach dem Schloss benannt, das die Habsburger 1620 als Jagdschloss erbaut haben und das die Lage insgesamt dominiert. Das Weingut Castel- Ringberg ist das größte zusammenhängende Gut in Südtirol. Die weniger steil abfallenden Weinberge der Lage Castel Ringberg bestehen aus moränischen, meist kalkhaltigen, lehmigen und sandigen Böden. 

Hier wachsen die ganz besonderen Rebsorten, die das Terroir bestens wiedergeben. Der Kalterer See in der Nähe bringt optimale klimatische Bedingungen hervor. Er sorgt für eine ausgleichende Milde, so dass die Trauben allerbeste Wachstumsmöglichkeiten haben. Die Bodenbeschaffenheit besteht aus Etsch-Schotter, Moränenablagerungen und Kalkgestein. 

Im Glas zeigt sich der 2014er Pinot Grigio in einer eleganten, strohgelben Farbe mit brillanten Reflexen. Bevor die olfaktorische Prüfung beginnt, ist es ratsam, dem Wein die nötige Zeit zu geben, damit die Duftnuancen sich entfalten können. Dies ist notwendig, um die gesamte Palette von eindrucksvollen Fruchtnuancen mit der Nase intensiv aufzunehmen. 

Erst jetzt zeigt sich das gesamte Bukett, das Wiesenblumen- Aromen offenbart. Gleichzeitig jedoch werden Anklänge an reife Birnen wahrgenommen. Im Mund und am Gaumen lassen sich die Aromen geschmacklich bestens nachvollziehen. Der Wein hat eine dichte Struktur und überzeugt mit einer feinen Würze. Sein kräftiger Körper verfügt über die nötige Balance, die durch die angenehme Säure vermittelt wird. Der lange Abgang bringt auch noch saftig, leicht bittere Noten zum geschmacklichen Gesamtbild hinzu und sorgt außerdem für die nötige Frische, die den Wein komplett abrundet. 

Hier ist Elena Walch ein wunderbarer Pinot Grigio gelungen, der mit seinem eigenen Charakter das ganz spezielle Terroir der Lage Castel Ringberg widerspiegelt. Weine wie dieser Pinot haben Elena Walch das Ansehen gebracht, das sie in der gesamten Weinszene so unverwechselbar und so einzigartig macht. Gleichzeitig sind ihre Weine der Maßstab, an denen sich die allerbesten Weine aus Südtirol messen lassen müssen. 

Wir empfehlen zu diesem Pinot Grigio "Grüne Tagliatelle mit Muscheln", aber auch ein  "Gebratenes Perlhuhn auf mediterrane Art". 

Der Wein hat 12,5% vol/ alc und sollte bei 8- 10 Grad Celsius getrunken werden. 

Sehr empfehlenswert

Peter J. und Helga König

Bitte klicken Sie auf den Link, dann gelangen sie zu den Weingütern Elena Walch http://www.elenawalch.com/de/




Elena Walch – Chardonnay Alto Adige 2014 

Der Elena Walch Cardellino Chardonnay Alto Adige 2014 wurde nach internationalem Maßstab vinifiziert, dennoch sind seine Südtiroler Wurzeln eindeutig zu erkennen. 

Durch die Vergärung in neuen Barriques und eine Lagerung auf der Feinhefe für 10 Monate eignet sich der Chardonnay auch für eine weitere, längere Reifung auf der Flasche. Dabei wird seine Qualität noch kontinuierlich zunehmen. Im Glas zeigt sich dieser Wein in einem kräftigen Strohgelb mit brillanten Reflexen an der Oberfläche. 

Der richtige Respekt vor dem Wein zeigt sich dadurch, dass man ihm genügend Zeit lässt, durch die nötige Sauerstoffzufuhr sich komplett zu öffnen. Jetzt registriert die Nase reife elegante Fruchtnoten mit leicht exotischen Nuancen. Dabei sind eindeutige Aromenanklänge an Bananen festzustellen, ebenso ein Hauch von Vanille. Im Mund und am Gaumen wird der Aromenreigen geschmacklich bestätigt. Der Chardonnay Cardellino 2014 verfügt über einen gut strukturierten Körper mit einer angenehmen Fülle. Die leichten Holznoten ergänzen die Fruchtkomponenten und verleihen dem Wein eine zusätzliche Stabilität. Ferner ist es die gut eingebaute Säure, die dem Wein zusätzliche Komplexität schenkt. Alles zusammen endet in einem langen frischen Abgang, der nochmals zeigt, welch großartiger Chardonnay Elena Walch hier auf internationalem Niveau gelungen ist, und der den Vergleich mit den allerbesten Chardonnay aus anderen Provenienzen nicht scheuen muss, ganz im Gegenteil. 

Wir empfehlen diesen Wein zu "Agnolotti mit Jakobsmuschel- Füllung" 

Der Wein hat 13 vol/alc und sollte bei 12- 14 Grad Celsius getrunken werden.




Elena Walch – Castel Ringberg Sauvignon Alto Adige 2013. 

Dieser prächtige Sauvignon Blanc stammt ebenfalls aus der Top-Lage Castel-Ringberg. Dabei ist eindeutig die Bodenbeschaffenheit dieser Lage zu erkennen. Ebenso aber auch die persönliche Handschrift der Weinmacherin. Elena Walch hat es geschafft, die Voraussetzungen, die hier in der Landschaft am Kalterer See für den Weinanbau optimal sind, den entscheidenden Qualitätsschub zu geben. Gelungen ist dies durch ihr Engagement für konsequente Nachhaltigkeit und die besten ökologischen Standards. Dies beginnt im Weinberg bei den natürlichen Verfahren bei der Rebaufzucht, der Handlese, und setzt sich bei der Kellerwirtschaft fort. Selbst die beiden Fahrzeuge, die in den Gütern zum Einsatz kommen, werden von Hybridmotoren angetrieben, hier handelt Elena Walch sehr strikt. Dabei überlässt sie nichts dem Zufall, die Natur hat oberste Priorität. 

Im Glas zeigt sich der Sauvigon in einer kräftigen gelben Farbe mit brillanten Reflexen zum Rand hin. Um den Wein in seiner Gesamtheit beurteilen zu können, gilt es auch hier, das olfaktorische Vorspiel richtig wahrzunehmen. Nachdem das Glas mehrfach geschwenkt wurde, zeigen sich feine Duftnoten nach Banane und Pfirsich, Holunderanklänge, ebenso leicht grüne und etwas rauchige Töne. 

Geschmacklich wird die Aromenfülle bestätigt, und der Wein zeigt dabei, welche gute Struktur und ausgewogene Balance er besitzt. Sein salzig mineralischer Körper ist komplex , wobei die gut eingebundene Säure die Frucht trägt. Bei einem langen Abgang wird noch einmal bestätigt, wie kräftig und dicht dieser Wein ist und über welches elegante Frucht- Säure- Spiel er verfügt. Auch dieser Sauvignon zeigt eindeutig das Können von Elena Walch, die konsequent immer das Terroir und die Charakteristik der Südtiroler Lagen  im Vordergrund stehen lässt. Der Geschmack dieses Sauvignon begeistert auf Anhieb derart, so dass festgestellt werden darf, dass er jederzeit mit den Weinen der anderen geschätzten Erzeugerländer wie Frankreich, Neuseeland, Chile oder Südafrika auf höchstem Niveau konkuriert.  

Wir empfehlen diesen Sauvignon zu einem "Sommersalat mit Kaisergranat" oder aber auch zu "Calamari-Risotto"

Der Sauvignon hat 13.5% vol/alc und sollte bei 10 – 12 Grad Celsius  getrunken werden. 

Bitte klicken Sie auf den Link, dann gelangen sie zu den Weingütern Elena Walch http://www.elenawalch.com/de/





Elena Walch Castel Ringberg Alto Adige Langrein Riserva 2010

Elena Walch hat mit diesem Lagrein wieder einmal gezeigt, dass sie in der Lage ist, Weine auf Weltniveau zu erzeugen. Die Rebsorte Lagrein ist eine autochthone Rotweinsorte, die aus Südtirol stammt und hier auch ihre Ursprünge hat. Bis ins 18. Jahrhundert war mit "Lagrein" der weiße Lagrein gemeint, der seit dem Mittelalter bis in die Neuzeit der bedeutendste Südtiroler Wein war. 

Erst seit dem 20. Jahrhundert wird unter Lagrein allgemein die Rotweinsorte verstanden. Im Glas zeigt sich der Wein in einem leuchtenden Granatrot. Jetzt heißt es, mit viel Aufmerksamkeit und in aller Ruhe, sich dem Glas mit der Nase zu nähern, damit die wunderbaren Duftaromen in einer ersten Phase des Kennenlernens aufgenommen werden können. Sofort begeistert ein intensives Bukett mit Noten, die an Waldbeeren, Pflaumen und Kräuter erinnern. Zusätzlich registriert die Nase mineralisch erdige Töne, und alles zusammen bildet einen überaus weiten Duftbogen. 

Im Mund und am Gaumen wird dieses Aromen- Potpourri geschmacklich bestätigt. Die rebsortentypische Würze und Fülle der Südtiroler Lagreintraube hat durch den Ausbau in französischen Barriques zusätzlich an Kraft und Substanz gewonnen. Gleichzeitig ist es die gelungene Balance, die dem Wein ein außerordentliches Niveau verleiht. 

Der Lagrein ist komplex und punktet mit einem großen Charakter, aber auch mit einer wunderbar seidigen Stilistik. Hinzu kommt eine große Extraktfülle, einmalige Tiefe und samtige Taninne. Bei einem langen Abgang wird erneut deutlich, welch großartiger, runder und intensiver Geschmack dieser 2010er Elena Walch Castel Ringberg Langrein besitzt. Welch edler Rotwein, welches Fest für Mund und Gaumen und welche Freude für jeden Genießer. Natürlich hat ein solcher Lagrein schon jetzt das Zeug zu einem Siegerwein, er wird aber auf der Flasche noch an Potenz zunehmen. Seine lange Lagerfähigkeit wird dazu führen, dass er seinen absoluten Höhepunkt erst nach weiteren Jahren auf der Flasche erreicht. Und weltweit werden die Liebhaber ganz besonderer Rotweine sagen, die "grande dame" des Südtiroler Weines hat wieder etwas ganz Grandioses zuwege gebracht.

Wir empfehlen diesen Wein zu einem "Hirschrücken mit Polenta-Balken sowie karamellisierten Quitten". 

Der Wein hat 13,5% vol/alc und sollte bei 16-18 Grad Celsius getrunken werden

Bitte klicken Sie auf den Link, dann gelangen sie zu den Weingütern Elena Walch http://www.elenawalch.com/de/


Diese vier wunderbaren Weine vom Weingut Elena Walch aus Südtirol haben wir als eine Sternstunde unserer Verkostungen überhaupt empfunden. Sie besitzen alles, was ganz große Tropfen ausmachen. Dies ist bereits angeklungen, und unser Fazit lautet deshalb: Diese Weine von Elena Walch sind wirklich außergewöhnlich. Und damit der Weinfreund überhaupt eine Vorstellung bekommt, was ein solcher Spitzenwein ausmacht, der beste Qualität, ideales Terroir und die große Kunst des Weinmachens vereint, sollte er die Weine der unterschiedlichsten Rebsorten aus den Weingütern Castel Ringberg und Kastelaz unbedingt kennenlernen. In Deutschland ist dies problemlos möglich über den Weinversand, wie Ludwig-von-Kapff oder Belvini zum Beispiel. Um aber noch einmal auf die Persönlichkeit von Elena Walch, dieser begnadeten Winzerin und Unternehmerin einzugehen, hier ein kurzer Einblick in das Interview, das wir mit ihr geführt haben. Auf die Frage: Was gibt es über die vielfachen Prämierungen der Weine von Elena Walch zu sagen? Darauf diese Antwort, die einen Einblick in ihre Denkweise gibt. Wörtlich: "Würde ich die Prämierungen alle aufzählen, würde ich eine Angeberin sein. Aber wenn mir ein Kunde sagt er kommt wieder, weil meine Weine bei ihm zu Hause gleich gut waren, wie hier im Urlaub, so ist das mein grösstes Kompliment und eine Bestätigung dessen, was die Weinjuroren und Weinführer schreiben."

Damit der Leser trotzdem eine Vorstellung der beeindruckenden Auszeichnungen der herrlichen Weine dieses Vorzeigegutes bekommt, hier eine kurze Darstellung der Prämierungen: In den renommiertesten Weinguides dieser Welt, bei den professionellen Verkostungen und bei der Liste der Awards für die allerbesten Weingüter weltweit, immer ist Elena Walch mit an der Spitze. Ihre Weine erhalten regelmäßig mit die höchsten Bewertungspunkte, und bei den besten Weinen Italiens liegt sie immer vorne auf. Bei all diesen Ehrungen ist sie doch stets sie selbst geblieben, eine große Persönlichkeit mit unbändigem Enthusiasmus für ihr Weingut, ihre Weine und für ihre Familie.

P.S. Vergessen Sie nicht bei Ihrem nächsten Besuch in Südtirol die Weingüter von Elena Walch am Kalterer See zu besuchen. Es erwartet Sie eine pittoreske Landschaft, eine besondere Weinverkostung durch herzliche Menschen, und einen Wein der alles hier Beschriebene übertrifft.

Sehr empfehlenswert

Peter J. und Helga König

Keine Kommentare:

Kommentar posten