Dieses Blog durchsuchen

Rezension: #Weingut_Mittwich #Gutenberg/ #Nahe 3 Weißweine, 1 Blanc de Noir, 2 Rotweine

Das Weingut Mittwich ist im Weinanbau-Gebiet Nahe zu finden, in der Nähe von Bad Kreuznach im Weinort Gutenberg. Hier bewirtschaften Susanne und Dietmar Mittwich circa 3 ha Rebfläche. Kellermeister ist Dietmar Mittwich. Gemeinsam sind Susanne und Dietmar Mittwich für die gesamten Belange des Gutes verantwortlich. Die Bodenbeschaffenheit ihrer Weinberge besteht überwiegend aus Sand, Kies, Lehm, rotem Schiefer und Stein. Da das Gut z.Z. noch als landwirtschaftlicher Nebenbetrieb geführt wird, Dietmar Mittwich ist Physiker und hauptberuflich in der IT-Branche tätig, ist die Erzeugung von 18000 Flaschen Wein pro Jahr durchaus bemerkenswert. Neben seinem akademischen Beruf ist Dietmar Mittwich mit Wein groß geworden, denn seine Vorfahren haben bereits Wein erzeugt, seine Eltern hauptberuflich das Weingut geführt. Wein ist also die Leidenschaft von Susanne und Dietmar Mittwich und er hat einen ganz besonderen Stellenwert,unmittelbar nach ihren Kindern. 

Mit den Rebsorten Riesling, Silvaner, Rivaner, Weißburgunder, Dornfelder und last but not least Spätburgunder (Pinot Noir) werden Traubensorten angebaut, die hier in Gutenberg und Nachbar-Gemeinden beste Wachstums-Chancen vorfinden, da das Terroir sich bestens für diese Rebsorten eignet. Susanne und Dietmar Mittwich haben sich zum Ziel gesetzt, authentische Weine zu erzeugen, die typisch sind für die Beschaffenheit ihrer Weinberge. Dabei geht es ihnen um Nachhaltigkeit im Wingert, ebenso bei der ausschließlichen Handlese und auch im Keller. Familie Mittwich ist der Überzeugung, dass der Wein hauptsächlich im Weinberg entsteht, die Kellerarbeit dient danach dazu die beste Reb-Qualität optimal heraus zu arbeiten. Dabei spielt Tradition eine wichtige Rolle. Wein, der designet worden ist, ist Dietmar Mittwichs Sache nicht. Der Ausbau der Weine findet im Holzfass statt, die besten werden in Barriques ausgebaut. Die neuen, kleinen Barrique-Fässer hat Dietmar Mittwich persönlich aus der Tonnelerie Francois Freres in Burgund abgeholt. Darin reifen seine besonderen Pinot Noirs, die dann die französische Qualifizierung GC, also Grand Cru erhalten. So sind Weine entstanden, die bereits jetzt über eine höchst beachtliche Qualität verfügen und entsprechend nimmt die Zahl der Liebhaber der Weine aus dem Weingut Mittwich stetig zu.


2014 Riesling Feinherb 

Der hier verkostete 2014er Riesling feinherb stammt aus den gutseigenen Lagen des Weingutes Mittwich. Es handelt sich hierbei um einen Riesling, der die Basis der Weine im Gut verkörpert und diese Basisweine zeigen zumeist, welches Niveau das Weingut jeweils erreicht hat. Um es vorweg zu sagen, dieser 2014er Riesling feinherb hat durchaus ein sehr beachtliches Niveau erreicht, er ist bestens gelungen. Dieses zeigt, welche Bedeutung die Rebsorte Riesling im Weingut von Susanne und Dietmar Mittwich hat. Mit Fug und Recht darf man das Weingut Mittwich zu den "Aufsteigern" zählen, denn die Weine gewinnen von Jahrgang zu Jahrgang an immer größerer Qualität.  

Im Glas zeigt sich dieser gelungene Riesling feinherb in einer hellgelben Farbe mit grünlichen Reflexen. Wenn man nicht die nötige Sauerstoffzufuhr vergessen hat, zeigen sich deutliche Aromenanklänge an Grapefruit, Aprikose und Honigmelone. Im Mund und am Gaumen wird diese wunderbar fruchtige Aromenfülle bestätigt und durch den bestens eingebundenen Säurebogen ergänzt. Dabei ist es die angenehme zitronige Säure, die nicht nur die Fruchtaromen deutlich hervorbringt, sondern es sind auch die wohl-schmeckende Frische und der lange Nachhall, die dadurch diesen 2014er Riesling feinherb auszeichnen. Riesling-Freunde kommen voll auf ihre Kosten, sie werden begeistert sein, zumal der Riesling das Potential hat, auf der Flasche sich geschmacklich noch weiter zu entwickeln.

Wir empfehlen diesen Riesling zu einem "Zander mit Mandelspinat"

Der Wein hat 12,5% vol/ alc und sollte bei 8-10 Grad Celsius getrunken werden.  

Empfehlenswert

Peter J. und Helga König 

Bestellung des Weines unter: 
Weingut Mittwich Im Bangert 2 
55595 Gutenberg 
Tel.: 06706 -96 0613 
Fax.: 06706 - 960614 
dietmar.mittwich@weingut-mittwich.de

2014 Riesling Trocken 

Der hier folgende 2014er Riesling trocken fällt ebenfalls unter die Kategorie Gutsriesling. Die Bodenbeschaffenheit der Weinberge vom Weingut Mittwich eignen sich bestens zu Weinen aus der Rieslingtraube. Für Dietmar Mittwich ist es aber nicht nur die Bodenbeschaffenheit, die einen guten Wein ausmachen. Dazu gehören auch die klimatischen Bedingungen, ebenso wie der behutsame Ausbau im Keller. Behutsam bedeutet im Sinne von Dietmar Mittwich eine lange Lagerung im Holzfass, ohne dass der Wein mit modernen Methoden während seiner Reife manipuliert wird. Wenn er wie hier trocken ausgebaut wurde, verkörpert er einen geschmackvollen knackigen Riesling, der unter den Anhängern dieser Rebsorte viel Freude auslösen wird.

Im Glas zeigt sich der 2014 Riesling trocken in einem Hellgelb mit leicht grünlichen Reflexen. Zunächst verschlossen, öffnet sich der Wein, nachdem er sich längere Zeit mit Sauerstoff vermählt hat und zeigt dann seine ganze Duft-Qualität. Anklänge an Grapefruit und weißer Pfirsich geben den Ton an bei der olfaktorischen Prüfung. Im Mund und am Gaumen werden diese feinen Noten bestätigt und durch Zitrus- und Apfel-Anklänge bestens ergänzt. 

Der Wein ist gelungen ausbalanciert, wobei die tragende Säure die Aromen geschmacklich sehr animierend hervorheben. Bei einem langen Nachhall wird erneut deutlich, welches angenehme Frucht-Säure- Spiel der 2014er Riesling trocken vorweisen kann. So entpuppt er sich als ein gelungenes Beispiel für die Fähigkeiten von Kellermeister Dietmar Mittwich, dem hier ein rundum authentischer Nahe-Riesling gelungen ist. 

Wir empfehlen zu diesem Wein einen "Krustenschweinebraten mit dunkler Sauce, Semmelknödel und Krautsalat"

Empfehlenswert

Peter J. und Helga König 


Bestellung des Weines unter: 
Weingut Mittwich Im Bangert 2 
55595 Gutenberg 
Tel.: 06706 -96 0613
Fax.: 06706 - 960614 
dietmar.mittwich@weingut-mittwich.de


2012 Windesheimer Rosenberg Silvaner –S- Trocken 

Das Traubengut zu diesem 2012er Silvaner S Trocken stammt aus der Lage Windesheimer Rosenberg. Windesheim ist eine Nachbargemeinde von Gutenberg, dem Weinort, in dem Susanne und Dietmar Mittwich ihr Weingut besitzen. Silvaner gehört zu den weißen, einheimischen Rebsorten. Er ist auch unter dem Namen Grüner Silvaner oder Sylvaner bekannt. Um 1950 galt der Silvaner als wichtigste deutsche Rebsorte: jeder 2. Weinstock war ein Silvanerstock. Im Anbau benötigt der Winzer für den Silvaner das richtige Fingerspitzengefühl, denn er ist sehr empfindlich gegen Winterfrost und benötigt schwere, mineralhaltige Böden.

Im Glas schimmert der Silvaner S trocken hell und ist mit brillanten Reflexen durchsetzt. Nach der nötigen Sauerstoffzufuhr nimmt die Nase Wiesenblumen- und Apfelaromen wahr. Diese Nuancen werden im Mund und am Gaumen geschmacklich bestätigt, wobei die Fruchtnuancen von einem gelungenen Säurebogen getragen werden. Der Wein zeichnet sich durch seine filligrane Säure aus, ohne dass diese jedoch zu sehr dominant ist. Bei einem langen Abgang dokumentiert der Silvaner S seine knackige Frische und erfreut damit die Liebhaber von säurebetonten Weinen. 

Wir empfehlen diesen Wein zu "Muschelvariationen" mit Baguette. 

Der Wein hat 13% vol/alc und sollte bei 8-10 Grad Celsius getrunken werden. 

Empfehlenswert

Peter J. und Helga König

Bestellung des Weines unter: 
Weingut Mittwich Im Bangert 2
55595 Gutenberg 
Tel.: 06706 -96 0613
Fax.: 06706 - 960614 
dietmar.mittwich@weingut-mittwich.de

Spätburgunder Blanc de Noir 2014 Nahe feinherb 

Der hier verkostete 2014er Blanc de Noir ist aus dem Traubengut Pinot Noir entstanden, deren deutsche Bezeichnung bekanntermaßen Spätburgunder ist. Die Besonderheit dieses Weines besteht darin, dass die Rotweintraube weiß gekeltert wurde und somit als Weißwein in Erscheinung tritt. Dies geschieht, indem man die Beeren nur kurzfristig und behutsam keltert, damit zwar der weiße Saft gewonnen wird, der Farbstoff, der in der Beerenhaut zu finden ist aber weitgehend dem Rebsaft entzogen wird. So gelangen die typischen geschmacklichen Eigenschaften des Pinot Noir-Trauben-Saftes zur Gärung, ohne dass der Gerbstoff der roten Beeren einen besonderen Einfluss auf die Entwicklung des Weines nimmt. 

Da es sich nicht gänzlich vermeiden lässt, dass ein wenig von den Gerbstoffen bei der Pressung austritt, zeigt sich der Blanc de Noir oftmals mit einer leichten, rötlichen Färbung, die durchaus wie hier etwas intensiver sein kann. Trotzdem ist der Blanc de Noir nicht mit einem Spätburgunder Weißherbst oder einem Rosé zu vergleichen.

Im Glas zeigt sich,  wie bereits erwähnt der Wein mit einem hellen Roséton. Wie bei jedem guten Wein sollte man zunächst auch hier für die nötige Sauerstoffzufuhr sorgen, damit eine geeignete olfaktorische Prüfung stattfinden kann. Nachdem der Blanc de Noir mehrfach im Glas geschwenkt wurde, zeigen sich Anklänge an rote Früchte, speziell leichte Erdbeernuancen in der Nase. Im Mund und am Gaumen werden diese Anklänge bestätigt, wobei diese von der eingebundenen Säure geschmacklich getragen werden. 

Obschon feinherb ausgebaut, tendiert der Frucht-Säure-Bogen leicht zu einem Übergewicht des Säureanklangs, was aber durchaus zu einer willkommenen Frische führt. 

Wir empfehlen diesen Wein zu "Pfifferlinggratin"

Der Blanc de Noir hat 12,5 vol/alc und sollte bei 8-10 Grad Celsius getrunken werden.

Empfehlenswert.

Peter J. und Helga König

Bestellung des Weines unter: 
Weingut Mittwich Im Bangert 2
55595 Gutenberg 
Tel.: 06706 -96 0613
Fax.: 06706 - 960614 
dietmar.mittwich@weingut-mittwich.de

2011 Pinot Noir Trocken – PC- Auslese 

Der hier verkostete 2011er "PC" aus der Lage Gutenberg Schlossberg besteht zu 100% aus der Pinot Noir Traube, die in der deutschen Sprache begrifflich als Spätburgunder bezeichnet wird. Sie gehört als rotbeerige Traubensorte zu der Familie der Pinots. Pinot Noir ist eine der exklusivsten Rebsorten im Rotweinbereich. Ursprünglich in Frankreich zuhause, hat der Pinot Noir mittlerweile einen Siegeszug um die ganze Welt angetreten. Auch an der Nahe und in Gutenberg werden exzellente Ergebnisse mit dieser Traube erzielt, so wie hier im Weingut Mittwich. 

Der Jahrgang 2011 hat dabei von Kellermeister Dietmar Mittwich zwei unterschiedliche Ausbaustufen genossen. Unter der Bezeichnung "PC" wurde die Pinot Auslese im Holzfass ausgebaut. Um dem Wein auch äußerlich ein überzeugendes Gewicht zu verleihen, hat man hier eine besonders gewichtige Flaschensorte verwendet. 

Im Glas zeigt sich der Pinot Noir in der typisch burgunderroten Farbe mit brillanten Reflexen an der Oberfläche. Benötigt der Weißwein genügend Sauerstoff, um all seine Duftnoten zu entfalten, so gilt dies bei Rotweinen ganz besonders. Jetzt zeigen sich Anklänge an dunkle Kirschen, leichte Bittermandelaromen und einen Hauch Muskat in der Nase. Geschmacklich werden diese olfaktorischen Komponenten im Mund und am Gaumen bestens bestätigt. 

Der Pinot Noir verfügt über eine gelungene Dichte und so über einen voluminösen Körper. Er ist komplex, mit einem stimmigen Frucht-Säure-Bogen, zudem ist er mit einer gewissen Würze geschmacklich ausgestattet. Dass es sich hierbei um kein Leicht-Gewicht handelt, versteht sich von selbst, wenn man zusätzlich die 14% alc/vol in Betracht zieht. Erfreulicherweise sind es aber die geschmacklichen Nuancen, die hier dominieren. Der Wein ist auf der Zunge durchaus samtig, was seinen langen Nachhall so angenehm macht. Dieser 2011 Pinot Noir trocken ist rundherum bestens gelungen, einen Vergleich mit mit den entsprechenden Weinen aus Burgund braucht er nicht zu scheuen, ganz im Gegenteil. Er zeigt aber auch mit wie viel Herzblut Dietmar Mittwich bei der Sache war, als es ihm darum ging, einen großen Pinot Noir zu kreieren. Das hier vorliegende Ergebnis bestätigt ihn komplett, wirklich ein ganz wunderbarer Pinot!


Wir empfehlen zu diesem Rotwein "Rinderrouladen raffiniert gefüllt" mit handgemachten Spätzle und Rosenkohl.

Der Wein hat 14% vol/alc und sollte bei 16-18 Grad Celsius verkostet werden.

Empfehlenswert

Peter J.  und Helga König

Bestellung des Weines unter: 
Weingut Mittwich Im Bangert 2 
55595 Gutenberg 
Tel.:  06706 -96 0613
Fax.: 06706 - 960614 
dietmar.mittwich@weingut-mittwich.de

2011 Gutenberg Schlossberg Pinot Noir Trocken GC in Barrique gereift 

Dieser 2011er Pinot Noir stammt ebenfalls aus der Lage Gutenberg Schlossberg. Das Terroir in dieser besonderen Lage eignet sich hervorragend für die Pinot Noir Traube, sowohl was die Bodenbeschaffenheit anbelangt, als auch den Neigungswinkel und die Sonneneinstrahlung. So haben die Trauben die Möglichkeit optimal zu reifen, um anschließend behutsam selektiv  handverlesen, im Keller bestens ausgebaut zu werden. 

Der hier verkostete Pinot Noir GC, eingestuft nach der französischen Qualifikation Grand Cru, hat seine endgültige Reife in kleinen Barriquefässern erreicht und so die Chance erhalten, ein großer Pinot Noir zu werden. Die kleinen Barrique-Fässer, hergestellt aus französischer Eiche bei dem berühmten Fassmacher Francois Freres in Burgund wurden dabei erstmalig zur Reife dieses edlen Pinots befüllt. Der Ausbau des Weines in neuen Barriques schenkt diesem Pinot Noir eine zusätzliche Substanz. Dabei wirken die Holznoten sich geschmacklich besonders positiv auf den Wein aus und fördern seine Komplexität. Die Reifedauer von 18 Monaten spielt ebenfalls eine bedeutsame Rolle bei der Entwicklung dieses großartigen Weines. Im Glas zeigt sich der 2011er Pinot in einer samtroten Farbe, die durchsetzt ist mit brillanten Reflexen. Es kann nicht oft genug betont werden, wie förderlich die nötige Sauerstoffzufuhr ist, damit der Rotwein seine gesamte Aromenpalette offenbart. 

Neben den Anklängen an Waldbeeren und Kräutern registriert die Nase ledrige Noten und Anklänge an Schokolade. Im Mund und am Gaumen findet die entsprechende geschmackliche Bestätigung statt. Der Wein verfügt über eine konzentrierte Fülle, ist sehr komplex und dabei angenehm stoffig. Neben den Gerbstoffen sind es die bestens eingebundenen Tannine die das Gesamtbild abrunden. Über welche gelungene Balance dieser 2011 Pinot verfügt, lässt sich bestens bei seinem langen Finish nach vollziehen. Da er bereits 5 Jahre Zeit hatte sich auf der Flasche weiter zu entwickeln, hat er schon eine beachtliche Qualität erreicht, sein Höhepunkt wird aber noch eine gewisse Zeit dauern, denn er hat sein ganzes Potential noch nicht ausgereizt. Jetzt schon ein wunderbarer Pinot Noir, wird er dann ein ganz großer sein.  

Wir empfehlen zu diesem Rotwein eine "Rehkeule mit Speck", dazu Schupfnudeln und Birnen mit Preiselbeerkompott.

Der Wein hat 13,5 vol/alc und sollte bei 16-18 Grad Celsius getrunken werden. 

Empfehlenswert

Peter J. und Helga König  

Bestellung des Weines unter: 
Weingut Mittwich Im Bangert 2 
55595 Gutenberg 
Tel.: 06706 -96 0613
Fax.: 06706 - 960614 
dietmar.mittwich@weingut-mittwich.de
www.weingut-mittwich.de 



Nachdem wir nun die sechs Weine von Susanne und Dietmar Mittwich verkostet haben, gilt es unser Fazit zu ziehen:

Sowohl die 2 Rieslinge, der Blanc de Noir, der Silvaner und die 2 Pinot Noirs haben uns geschmacklich neugierig gemacht, denn es war interessant zu ergründen, welches Niveau die Weine vom Weingut Mittwich erreicht haben, da Dietmar Mittwich als Physiker den Weinbau zwar im Nebenerwerb betreibt, deshalb aber nicht mit weniger Enthusiasmus und Engagement. Aber genau das Gegenteil ist der Fall. Wir durften Weine verkosten, die alle ein beachtliches Niveau erreicht, wobei uns die Rieslinge und die beiden  Pinots ganz besonders begeistert haben. Die Riesling-Gutsweine haben alle geschmacklichen Eigenschaften gehabt, die bei einem täglichen Glas Wein willkommen sind, ansprechende Frucht, knackige Säure und belebende Frische, so wünscht man sich einen "anständigen" Riesling. Dass die Pinots in einer gehobenen Liga spielen, wird dem Verkoster schon bewusst, wenn er die gewichtigen Flaschen sieht, in denen sie angeboten werden. Zweifellos lassen sie große Burgunder-Kultur erahnen. Dass der Inhalt dann auch diese Ahnung wahr werden lässt, wird spätestens beim ersten Schluck klar. Großartige Pinot-Performence zeigt, wie wichtig diese Rebsorte den Mittwichs ist. Wir haben beide sehr genossen. Dabei sind wir der Überzeugung, dass sich das Weingut Mittwich sowohl im besonderen Burgunder-Bereich, als auch mit all ihren anderen Weinen kontinuierlich weiter entwickeln wird, denn das Interesse und das Wollen geht eindeutig zu immer besseren Tropfen, wobei die Qualität allein eine Rolle spielt, nicht die Quantität.

Empfehlenswert

Peter J. und Helga König  

Bestellung des Weines unter:
Weingut Mittwich Im Bangert 2 
55595 Gutenberg 
Tel.: 06706 -96 0613
Fax.: 06706 - 960614 
dietmar.mittwich@weingut-mittwich.de

Keine Kommentare:

Kommentar posten