Dieses Blog durchsuchen

Weingut Glaser, Nordheim, Franken, 5 Weißweine, 1 Rotling

Melanie und  Rudolf Glaser
Weingut  Glaser
Melanie und Rudolf Glaser verantworten das Weingut Richard Glaser in Nordheim am Main. Hier auf der bekannten Weininsel, die durch die Mainschleife des Alt-Mains und den Main- Kanal gebildet wird, kultiviert Rudolf Glaser, der ausgebildete Sommelier, Techniker für Weinbau und Kellerwirtschaft und Vollblut-Winzer ganz besondere Weine. Das Motto des Winzer-Ehepaares ist die Natur, die Erde und die Weinstöcke zu verstehen und daraus Kraft zu schöpfen. Deshalb handeln sie beide nach der Devise: Leben im Weinberg. 

Ihr Traum ist es den perfekten Wein zu kreieren. Entsprechend setzen sie auf größte Qualität in allen Bereichen, begleitet von harter Handarbeit und innovativem gemeinsamen Handeln. So möchten sie allerbestes Traubengut erreichen von ihren ganz besonderen Muschelkalk-Lagen auf der Weininsel. Ihr Ziel ist es eine eigene Weingeschichte zu schreiben mit außergewöhnlichen Weinen, die authentisch, charaktervoll und Terroir-bezogen sind, dabei aber auch die spezielle Handschrift von Rudi Glaser erkennen lassen.

Familie Glaser blickt auf eine große Weinbau-Tradition zurück, wird doch bereits seit 500 Jahren Wein in der Familie erzeugt. Dieser Tradition immer bewusst, ist Melanie und Rudi Glaser auch klar, dass sie in einer einzigartigen Landschaft mit einem außergewöhnlichen Klima leben, dort wo die leichten Sand- und mineralstoffreichen Muschelkalkböden ideale Trauben für großartige Weine hervorbringen. 

Diese Weine werden im Weingut Glaser unter drei Rubriken geführt, deren Namen in enger Verbindung mit dem Beruf des Winzers stehen, nämlich Dynamik, Ideale und Komplex. Unter dem Begriff Dynamik werden junge, spritzige Weine vorgestellt, die unkompliziert sind und zu vielen Anlässen verkostet werden können, etwa auf einer Party oder an einem Sommerabend mit Freunden. Unter Ideale sind klassische Weine zu verstehen, die als kompromisslose Charakterweine in den Qualitäten Kabinett und Spätlese ausgebaut wurden. Komplex bedeutet, dass es sich hier um Weine handelt, die das Herzstück des Sortiments bilden, kostbare Spät- und Auslese-Weine, die einfach nur grandios sind und die die Weinliebhaber beglücken. 

Die jeweiligen Rebsorten sind bei der jungen Linie- Sommerweine, als Dynamik bezeichnet: Riesling, Scheurebe, Bacchus, Müller-Thurgau, Silvaner, Kerner und Rotling, dazu noch feinfruchtige Perlweine, die als Secco blanc und Secco rouge bekannt sind. Ideal sind klassische fränkische Lagenweine aus der Spitzenlage Nordheimer Vögelein, Silvaner, Müller-Thurgau, Bacchus und Kerner als Weißweine und Dornfelder und Regent als Rote und aus der Lage Volkacher Ratsherr Silvaner, Spätburgunder und Domina. Unter Komplex werden die Rebsorten Rieslaner, Silvaner, Scheurebe, Weissburgunder, Grauer Burgunder, Regent und Frühburgunder geführt, Spätlesen- oder Kabinett-Weine, wobei die Roten im Holzfass oder im Barrique gereift sind. 

Nicht zu vergessen sind zwei weitere Linien, nämlich Wein pur und Zeit. Wie der Name es schon sagt, geht es bei Wein pur um Ursprungs-Weine, die alle extrem intensiv ihr Terroir und ihre Rebsorten-bedingte Typisität verkörpern. Die entsprechenden Traubenarten sind Müller-Thurgau, Silvaner Scheurebe und Riesling. Bleibt noch die Rubrik Zeit, hier werden Schoppenweine der Rebsorten Müller-Thurgau, Silvaner, Scheurebe und Kerner angeboten. 

Die herausragenden Weine vom Weingut Glaser kann man auf unterschiedliche Weise kennenlernen. Am Authentischsten ist es, sie in der Heckenwirtschaft oder der Weinstube des Gutes zu verkosten. Aber es besteht auch die Möglichkeit die Weine im Weinshop zu ordern, sie werden dann per Post zugesandt. Zweimal im Jahr wird sogar eine große Rundtour organisiert, wobei die Weinfreunde ab einer bestimmten Menge die Weine kostenlos direkt nach Hause gebracht bekommen. Selbstverständlich sind die Tropfen von Melanie und Rudi Glaser auch ausgezeichnet worden, z.B. mit der Goldmedaille bei der AWC Vienna und ebenfalls Gold bei der Asia Wine Trophy und anderen professionellen Verkostungen in Franken und deutschlandweit. 

Bei den Spitzen- Weinführern Gault Millau, Eichelmann und Feinschmecker finden die Weine vom Weingut Glaser große Anerkennung. 

2015 festgefahren Silvaner pur trocken best of "lang"graben 

Der hier verkostete 2015er Silvaner trocken stammt aus den besonderen Lagen des Weingutes Glaser, die auf der Weininsel zu finden sind. Dabei geht es Rudi Glaser darum, das Beste aus dem dortigen Boden heraus zu arbeiten, einem dicken, fetten Muschelkalk mit Lettenkeuper-Sandmixtur, wobei die Oberfläche mit lockerem Sand aufwartet, während im Tiefen Lettenkeuper mit Muschelkalk zu finden ist. 

Diese intensive Bodenbeschaffenheit prägt den 2015er Silvaner trocken, ebenso jedoch auch die besondere Art des Weinmachens, für die Rudi Glaser steht, nämlich ungeschminkt, ganz nach der Devise Silvaner pur. Die Trauben zu diesem 2015er Silvaner trocken wurden selektiv per Hand gelesen, um dann sofort im Keller sehr schonend verarbeitet zu werden. Im Glas zeigt sich der Wein in einer sandgelben Farbe mit brillanten Reflexen. Als junger Silvaner benötigt er eine entsprechende Portion Sauerstoff, damit er in diesem frühen Stadium sein ganzes Duftpotential anbieten kann. Danach zeigen sich klare Anklänge an Sommeräpfel, Orangenblüte und Zitrusfrucht in der Nase.

Diese Nuancen werden geschmacklich im Mund und am Gaumen bestätigt. Ergänzt werden diese Aromen durch eine leicht kräutrige Note und zart schmelzende Röstaromen, so wie der Boden auf der Weininsel sie an die Trauben weitergibt. Die moderate Säure trägt die Fruchtaromen großartig, bildet doch beides zusammen eine ausbalancierte Einheit. 

Der Silvaner ist durchaus komplex, besitzt einen kräftigen Körper und punktet mit einem langen Nachhall. Der Wein zeichnet sich durch eine lange Lagerfähigkeit aus, mindestens 20 Jahre. Dies bedeutet, dass er erst am Anfang seines Entwicklungspotential steht, wobei jetzt bereits erkennbar ist, was Großartiges in ihm steckt. Da ist noch viel zu erwarten. Bereits jetzt begeistert er alle Freunde eines Sorten-typischen Silvaners, der seine ganze Kraft und Authentizität aus dem Boden der Weininsel-Lagen zieht. 

Anfänglich noch verschlossen, wirkt der Sauerstoff auf den 2015er Silvaner trocken wie ein Geschmacksbeschleuniger, ein Türöffner für diese großartigen Aromen und den klaren Geschmack. Dann zeigt er auf beeindruckende Weise welch wunderbarer Silvaner Rudi Glaser hier gelungen ist. Deshalb auch hat er diesen Wein seinem Sohn Nicolas gewidmet. 

Diesen Weißwein empfehlen wir zu  "Gefüllten Spargelpasteten"

Der 2015er Silvaner trocken hat 13,5% vol/alc und sollte bei 8 bis 10 Grad Celsius getrunken werden. 

Sehr empfehlenswert 

Peter J. und Helga König

Bitte klicken Sie auf den Link, dann gelangen Sie zum Weingut Glaser und können den Wein dort direkt bestellen: www.weingut-glaser.com


 Melanie und Rudolf Glaser
2015 just Müller pur Best of walhalla 

Dieser 2015er Müller Thurgau ist auf einem Boden gewachsen, der aus einer Mixture aus leichtem Sand mit zartem Lehm und einem großen Anteil Muschelkalk besteht. Das ist die geeignete Bodenbeschaffenheit auf der die besten Müller-Thurgau Weine wachsen. Das Weingut Glaser besitzt einen solchen Weinberg, wo Rebsorten- und Jahrgangstypische und besonders lang lagerfähige Weine aus der Müller-Thurgau Traube entstehen, wie bei diesem 2015er Müller-Thurgau. 

Dabei legt Rudi Glaser größten Wert auf Handarbeit, das ganze Weinjahr über. Dies bezieht sich sowohl auf die Weinbergspflege, den Rebschnitt und die Laubarbeit, als auch die Handlese, wo nur bestes, hochreifes Traubengut selektiert geerntet wird. Dem Winzer von der Weininsel geht es darum, den authentischsten Müller-Thurgau zu kreieren, ohne Wenn und Aber, oder wie er selbst es nennt: "Einfach just Müller pur". 

Die Farbe des Weines im Glas ist ein leuchtendes Hellgelb mit brillanten Reflexen. Sauerstoff immer wieder Sauerstoff ist die alternativlose Option, will man den Wein in seiner ganzen Potenz kennenlernen. Jetzt zeigen sich Duftaromen, die an Wiesenblumen und zarte Muskatblüte erinnern. Im Mund und am Gaumen werden geschmacklich Sommerapfel, Birne und Limette registriert. Diese Geschmacksaromen werden von einer bestens eingebundenen mineralischen Säure getragen, die auch für den starken Abgang sorgt. 

Der Müller-Thurgau ist intensiv im Geschmack, wobei dieser das Terroir ganz deutlich zeigt. Auch dieser Wein hat eine mehr als zwanzigjährige Lagerfähigkeit und damit entsprechendes Entwicklungs-Potential. Schon jetzt begeistert er alle "Müller-Fans". Ganz im Sinne seiner Wein-Linie ist Rudi Glaser hier ein "Pracht-Müller" gelungen, pur, überzeugend und charakterstark. 

Diesen Weißwein empfehlen wir zu "Stubenküken mit Sommergemüse"

Der Wein hat 12% vol/alc und sollte bei 8 bis 10 Grad Celsius verkostet werden. 

Sehr empfehlenswert

Peter J. und Helga König 

Bitte klicken Sie auf den Link, dann gelangen Sie zum Weingut Glaser und können den Wein dort direkt bestellen: www.weingut-glaser.com

 Melanie und Rudolf Glaser
2015 original Riesling pur best of seeweg 

Der hier verkostete 2015er Riesling ist nicht nur in einem Weingarten ganz in der Nähe des Alt-Mains kultiviert worden, wo der Boden aus leichtem Lettenkeuper mit lehmigem Sandgemisch und tiefer-gründigem Muschelkalk besteht, er ist auch eine Herausforderung an Rudi Glasers Begeisterung für einen reinen, sortentypischen Riesling, der diesen Namen auch verdient. Auch dieser 2015er Riesling reiht sich in die Wein-Linie "Pur" ein. 

Rudi Glaser geht es darum absolut authentische Weine zu erzeugen, die einerseits unverfälscht das Terroir vermitteln in dem sie gewachsen sind, andererseits den eindeutigen Charakter der Riesling-Traube ohne jede Verfälschung heraus zu stellen. Des Weiteren überzeugen seine Weine in der Rubrik Pur mit einer herausragenden Langlebigkeit, so hat auch dieser 2015er Riesling die Fähigkeit mindestens 20 Jahre gelagert zu werden. Allein dazu schon: Respekt!

Im Glas leuchtet der Wein in einem strahlenden hellen Gelb mit grünlichen Reflexen. Ohne nerven zu wollen auch hier der Hinweis auf die Vermählung mit Sauerstoff, ist dies doch der Schlüssel für Duft und Geschmack. Und bei einem solchen jungen Riesling ist Sauerstoff eh vonnöten, will man den Wein in seiner Gänze erleben. So werden auch die Anklänge des Duftes optimal wahrgenommen, erinnern sie doch an Pfirsich, Apfel, heller Honig und Pfeffer. 

Im Mund und am Gaumen werden die olfaktorischen Anklänge geschmacklich bestätigt. Knackig ist auch die Säure, die die Fruchtaromen trägt. Alles zusammen harmoniert schon in diesem jugendlichen Stadium, in dem der Riesling sich befindet absolut glänzend. Bei seinem weiteren Reifeprozeß auf der Flasche werden Frucht und Säure prächtig miteinander verwoben sein und dann mit einem idealen Riesling-Geschmack aufwarten. Wie stramm und knackig der 2015er Riesling daher kommt, zeigt sich auch noch bei dem lang andauernden Finish, das nur so nach Frische strotzt. 

Wir empfehlen diesen Wein zu "Agnolotti mit  Jakobsmuschel-Füllung"

Welch herrlicher Riesling ist Rudi Glaser da gelungen, großartig! 

Der Wein hat 12,5% vol/alc und sollte bei 8 bis 10 Grad genossen werden.  

Sehr empfehlenswert

Peter J. und Helga König

Bitte klicken Sie auf den Link, dann gelangen Sie zum Weingut Glaser und können den Wein dort direkt bestellen: www.weingut-glaser.com


 Melanie und Rudolf Glaser
2015 Nordheimer Kreuzberg Weißer Burgunder Spätlese trocken 

Diese 2015er Weißburgunder Spätlese trocken stammt aus den besten Lagen des Nordheimer Kreuzbergs, eine der Spitzenlagen auf der Weininsel. Der Kreuzberg ist mit etwa 100m die höchste Erhebung auf der Weininsel, die Landschaft dort ist von Weingärten geprägt. Die Bodenbeschaffenheit besteht aus Muschelkalk mit einer großen Flugsandauflage. Die Einheimischen nennen diese Ideallagen auch Goldäcker, was auf eine ganz besondere Qualität der Weine schließen lässt. Ausgebaut wurde der 2015er Weißburgunder in der Qualitätsstufe Spätlese. 

Dabei versteht sich von selbst, dass bei einer solchen Qualität das Traubengut handverlesen wurde, und dabei gleichzeitig nur die besten Trauben geerntet worden sind. Weder bei der Lese noch bei der Vinifizierung macht Rudi Glaser irgendwelche Kompromisse. Ihm geht es um das höchste Niveau, um die Qualität non plus ultra, so wie sein Traum es ihm vorgibt, den perfekten Wein zu kreieren. Die Farbe der 2015er Weißburgunder Spätlese ist ein helles Goldgelb mit brillanten Reflexen. Mit einem einzigen Stichwort ist jetzt alles gesagt und dies lautet: Sauerstoff. Durch vielmaliges Schwenken des Glases ergibt sich bestens die Möglichkeit den Weißburgunder und seinen "Aromenöffner" miteinander ins Spiel zu bringen. 

Das olfaktorische Ergebnis sind herrliche, saftige Aprikose- und Pfirsichanklänge, die geradezu betören. Geschmacklich werden diese Aromen in Mund und Gaumen bestätigt. Die tragende Säure ist geprägt von stilsicherer Muschelkalk-Mineralität, die den Fruchtaromen jedoch genügend Raum geben, damit sie geschmacklich brillieren können. Dass ein solches Ensemble auch für einen langen Nachhall sorgt, versteht sich eigentlich von selbst, soll aber nicht unerwähnt bleiben. 

Diese 2015er Weißburgunder Spätlese trocken bringt alles mit, was ein Spitzenwein dieser Rebsorte zeigen muss, viel Frucht, eine wohl ausbalancierte Säure, viel Frische und einen feinen Schmelz, der immer nur signalisiert: bitte mehr, mehr von diesem optimal gelungenen Weißburgunder. 

Welcher Weinliebhaber kann da schon Nein sagen. Große Klasse diese 2015er Weißburgunder Spätlese trocken. 

Wir empfehlen diesen Weißwein  zu Kaninchenterrine mit Ziturussalat"

Der Wein hat 12,5% vol/alc und sollte bei 8 bis 10 Grad Celsius verkostet werden. 

Sehr empfehlenswert

Peter J. und Helga König 

Bitte klicken Sie auf den Link, dann gelangen Sie zum Weingut Glaser und können den Wein dort direkt bestellen: www.weingut-glaser.com


Melanie und Rudolf Glaser
2015 Nordheimer Vögelein Scheurebe Spätlese lieblich 

Die hier verkostete 2015er Scheurebe Spätlese lieblich stammt aus der Einzellage Nordheimer Vögelein, einer Lage, die weit über Franken und Deutschland hinaus bekannt ist. Der Boden ist von tiefem Muschelkalk mit einer verwitterten Sandauflage geprägt. Die Weine die hier kultiviert werden haben ein ganz besonderes Image, weiß doch der Liebhaber großer Frankenweine, dass hier allerbeste Qualität entsteht. 

Dazu trägt auch diese 2015er Scheurebe bei, die in der Qualitätsstufe Spätlese lieblich ausgebaut wurde. Rudi Glaser hat diese Ausbaustufe gewählt, ist er doch fasziniert von dem Spiel mit der Scheu-Frucht, dem Zusammenspiel zwischen der Süße und der Säure, die die Scheurebe auszeichnet. Auch hier wird mit der selektiven Handlese garantiert, dass nur bestens ausgereiftes, gesundes Rebgut zur Vinifizierung gekommen ist. 

Die 2015er Scheurebe Spätlese wird in dem Wahrzeichen bester Frankenweine offeriert, in der Boxbeutel Flasche. Mehr Franken geht nimmer. Eine der besten Lagen des fränkischen Weines, dem Kernland sozusagen, eine Rebsorte die neben dem Silvaner großartige Erfolge erzielt und alles vereint als Spitzen-Scheurebe im Boxbeutel, Frankenfreund was willst Du mehr? 

Im Glas zeigt sich die 2015er Scheurebe Spätlese in einer leuchtend hellen Farbe mit sonnengelben Reflexen. Da die Leser mittlerweile verinnerlicht haben wie wichtig Sauerstoff für das Belüften des Weines ist, um das gesamte Spektrum des zu verkostenden Weines zu erfahren, soll hier doch auch darauf hingewiesen werden, dass ein solches umfängliches Kennenlernen nicht nur Respekt vor dem Wein bedeutet, doch auch ganz besonders vor seinem Macher. Und dieser Respekt darf auf keinen Fall hier fehlen, also gemach und sich die Zeit nehmen bis Sauerstoff die Scheurebe beatmet hat. Welche Duft-Vielfalt danach, wird die Nase doch mit Anklängen beglückt, die an zarte Passionsfrucht und Cassis-Noten erinnern. Im Mund und am Gaumen werden diese Nuancen geschmacklich bestätigt. 

Die Mineralität des "Nordheimer Vögeleins" trägt erheblich zu der Fülle des Geschmacksbildes bei, ergänzt sie doch die Fruchtnoten prächtig. Die gelungene Balance zwischen Scheu-Frucht, der Süße und dem Feuer der Scheu, der Säure ist prägend für diesen Wein, zeigt sie auch welches großartige "Händchen" Rudi Glaser hier bewiesen hat, oder sagen wir es besser, wieviel Wissen und Gefühl der Weinmacher für eine exzellente Scheurebe besitzt. Chapeau! 

Wir empfehlen diesen Weißwein zu  "Entenleber-Terrine mit geröstetem Brot"

Der Wein hat 12,5% vol/alc und sollte bei 8 bis 10 Grad Celsius genossen werden. 

Sehr empfehlenswert

 Peter J. und Helga König 

Bitte klicken Sie auf den Link, dann gelangen Sie zum Weingut Glaser und können den Wein dort direkt bestellen: www.weingut-glaser.com

 Melanie und Rudolf Glaser
2015 junge linie Rotling halbtrocken 

Last but not least etwas Frisches, Sommerliches zum Schluss, denn mit dem hier verkosteten 2015er Rotling wird der ultimative Sommer-Sonne-Gute-Laune-Wein vorgestellt, so die uneingeschränkte Aussage seines Machers. Bei einem Rotling handelt es sich um einen Wein, dessen Machart aus dem Verschnitt von roten und weißen Trauben besteht. Diese dürfen beim Verschnitt bereits eingemaischt sein, müssen aber zusammen gekeltert werden. 

Gewachsen sind die beiden Traubensorten in Weingärten auf der Weininsel, deren Bodenbeschaffenheit aus leichtem Lettenkeuper mit Sandauflage besteht. Rudi Glaser hat hier einen Rotling kreiert, der frisch und natürlich daherkommt, keine Kunstbombe wie er sagt, aber ein Wein der gute Laune auf jeder Sommer- Party verbreitet und besonders die Mädels entzückt, ohne die Jungs außen vor zu lassen. Ideal ist er auch bei fröhlichen Runden auf der Terrasse oder beim Grillen im Garten.

Farblich animiert der Rotling im Glas mit einem Rosé-Ton, der Wein sollte aber mit dem gleichnamigen Rosé nicht verwechselt werden. Milde Rotling-Frucht vermittelt die Leichtigkeit zwischen roten und weißen Weintrauben, und der halbtrockene Ausbau trägt das Übrige dazu bei, dass ein sommerliches Mundgefühl den Verkoster einnimmt. Richtig gekühlt, kitzelt der Rotling aufs Angenehmste die geschmacklichen Empfindungen und da er leicht und mild ist, lässt sich das eine oder andere Glas mehr trinken. 

Wir empfehlen diesen Wein zu "Sommersalat mit Scampis"

Mit diesem 2015er Rotling ist sommerliche Stimmung garantiert. 

Der Wein hat moderate 11,5% vol/alc und sollte bei etwa 8 Grad Celsius getrunken werden. 

Sehr empfehlenswert 

Peter J. und Helga König 

Bitte klicken Sie auf den Link, dann gelangen Sie zum Weingut Glaser und können den Wein dort direkt bestellen: www.weingut-glaser.com


Zum Abschluss der Verkostung wie immer unser Fazit: Alle Weine von Melanie und Rudi Glaser haben einen exzellenten Eindruck bei uns hinterlassen, sind sie doch von außerordentlicher Qualität und von höchstem Niveau. Jedoch dies hat uns nicht allein überzeugt, wir sind begeistert von dem unermüdlichen Engagement des Winzer-Ehepaares, sich mit jedem Jahrgang weiterhin zu steigern, bis sie ihr Ziel erreicht haben, den perfekten Wein. Schon jetzt zeichnen sich die Weine durch Authentizität, Individualität und einem ganz eigenen Charakter aus, wobei Rudi Glaser allergrößten Wert auf einen schörkellosen, vom Terroir geprägten Wein legt, wie er immer wieder betont und durch seine spezielle Art des Ausbaues auch eindeutig demonstriert. Hilfreich sind für ihn natürlich dabei die besonderen Lagen auf der Weininsel, die so viel Substanz und Kraft mitbringen, dass solche großen Weine entstehen können. 

Ob Müller pur, Riesling pur, Silvaner pur, sie alle haben eine klare Botschaft, kompromissloses Terroir ohne zusätzliches „Gedöns und Tam-Tam“, so Rudi Glaser im Original. Die Spätlesen komplex und beides herausragende Weine, ganz wie sie vom Weingut Glaser stilisiert werden und der Rotling, mit Verlaub ein „Schlüpferstürmer“, wie einst ein weiser, alter Winzer aus dem Rheingau solche süffigen Weine zu nennen pflegte. 

Melanie und Rudi Glaser sind angetreten, frischen Wind auf die Weininsel zu bringen und dies nicht im Sinne von hipp und modern, sondern mit einer innigen bodenständigen Beziehung zu ihren Weinbergen, ihren Rebstöcken und ihren Weinen. Dafür geben sie alles. Das Ergebnis gibt ihnen Recht, denn die handgemachten Tropfen schmecken einfach fabelhaft. 

Maximal empfehlenswert 

Peter J. und Helga König

Bitte klicken Sie auf den Link, dann gelangen Sie zum Weingut Glaser und können den Wein dort direkt bestellen: www.weingut-glaser.de


Keine Kommentare:

Kommentar posten