Dieses Blog durchsuchen

Weingut Benderhof Kallstadt an der Pfälzer Weinstrasse 4 Weißweine und 2 Rotweine

 Martin Haaß
Das Familien-Weingut Benderhof ist in Kallstadt an der deutschen Weinstrasse im Bereich der Mittelhaardt zuhause. Seit dem 16. Jahrhundert ist das renommierte Weingut im Familienbesitz und heute sind es mehrere Generationen, die alle gemeinsam alles geben, um ganz besondere Weine zu kultivieren. Das Gut, eines der führenden in der Pfalz, verfügt über exzellente Lagen, die das ideale Terroir für große Weine bietet. 

Mit der Lage "Kallstadter Saumagen" ist ein Weinberg dabei, der weit über Deutschland hinaus einen exzellenten Ruf im Kreis der internationalen Weinfreunde besitzt. Aber auch bei den anderen Weinbergen handelt es sich um Spitzenlagen, so wie beim "Kallstadter Kreidekeller, -Himmelreich und -Steinacker". Auf 11ha Rebfläche, deren Bodenbeschaffenheit aus Lösslehm auf Kalkgestein besteht, wachsen Reben deren Weine von einem mineralischen Charakter geprägt sind. 

Karola Bender-Haaß und Otto Haaß sind Inhaber und Betriebsleiter, während Sohn Martin Haaß, Diplom-Ingenieur für Weinbau und Oenologie, als Kellermeister agiert. Alle gemeinsam verantworten sie die Weine, wobei ihre Philosophie darin besteht, Innovation zusammen mit den traditionellen Werten des Weinmachens zu verbinden. 

Dazu gehört auch die jahrzehntelange Erfahrung der älteren Generation, ohne die moderne Technik und neuestes Weinwissen einfach nicht auskommt. Nur in diesem gemeinsamen Verbund ist es möglich Spitzenweine zu erzeugen, so wie sie der Benderhof anbietet. Dabei wird größten Wert auf die Pflege der Weinberge gelegt, denn Familie Bender weiß ganz genau, dass die Weine primär im Weinberg entstehen. 

Deshalb gilt ihr ganzes Engagement der naturnahen Weinbergspflege und der individuellen Betreuung ihrer Rebstöcke, ist es doch mit entscheidend, dass der richtige Laub- und Rebschnitt vollreifes, gesundes Traubengut entstehen lässt, wozu auch noch die nötige Sonneneinstahlung und die richtige Belüftung wesentlich dazu beitragen. 

Riesling ist mit einem Drittel der Rebfläche die Haupt-Rebsorte, gefolgt von 14% Weißburgunder, 12% Spätburgunder, 8% St. Laurent, 6% Schwarzriesling, 5% Scheurebe und noch dazu einige andere Rebsorten. Die Spitzen-Rieslinge gedeihen absolut großartig auf den Süd-Lagen "Kallstadter Saumagen" und "Kallstadter Kreidekeller", deren Böden mit Kies durchsetzten Lösslehm auf Kalkstein aufweisen. 

Nach der selektiven Handlese, die grundsätzlich bei der Traubenernte stattfindet, wird diese auf dem schnellsten Weg zum Keller gebracht, um dort ganz zeitnah äußerst schonend vinifiziert zu werden. Dabei sehen die Benders ihre Aufgabe darin, den gesamten Prozess des Weinmachens als eine Begleitung zu gestalten, um den Charakter, die Authentizität und die Individualität ihrer Lagen heraus zu arbeiten und den Wein zusätzlich mit der "eigene Handschrift" zu versehen, um sie so unverwechselbar , aber auch besonders großartig zu gestalten. 

Soviel Einsatz und Herzblut ist nicht ohne Wirkung geblieben. Die Resonanz bei den Freunden des Benderhofs spricht für sich, die Prämierungen und Auszeichnungen der nationalen und internationalen Fach-Juroren zeigt hingegen ganz offiziell, welches abgehobene Niveau und welche großartige Qualität die Weine vom Benderhof besitzen. In einer immer wiederkehrenden Folge von allerbesten Jahrgängen wurden die Weine u.a. hiermit ausgezeichnet: Riesling Ehrenpreis, DLG Bundesweinprämierungen "Goldener Preis Extra", Ehrenpreis der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz mit Kammerpreismünzen in Gold, Silber und Bronze, Best of Riesling und Weißburgunder-Preis. Die renommierten Weinführer Gault Millau und Eichelmann bestätigen von Jahr zu Jahr das hohe Niveau und die Erstklassigkeit der Weine vom Benderhof. 

Mit großer Vorfreude und entsprechender Neugierde gilt es nun, diese außergewöhnlichen Tropfen zu verkosten und vorzustellen: 

 Martin Haaß
2015 Kallstadt Riesling Kalkmergel trocken 

Riesling ist mit Abstand die Rebsorte die am häufigsten im Weingut Benderhof kultiviert wird, und zwar auf einem Drittel der Fläche. Dieser 2015er Kallstadt Riesling Kalkmergel wird im Gut unter der Rubrik Ortsweine geführt. Entsprechend stammen die Trauben zu diesem 2015er Riesling aus den besten gutseignen Lagen der Winzer-Gemeinde Kallstadt. Schon im Namen auf dem Etikett wird deutlich gemacht, auf welchen Böden das Traubengut gewachsen ist, eben auf Lösslehm mit einem hohen Kalkmergel-Anteil. Diese Bodenbeschaffenheit eignet sich vorzüglich für Weine aus der Riesling-Traube, sind sie doch mit einer besonderen Mineralität ausgestattet, die dem Riesling einen eigenen Charakter, die Authentizität des Bodens und das entsprechende Volumen gibt. 

Martin Haaß, der als Kellermeister die Weine im Gut verantwortet, versteht es prächtig das vorhandene Terroir zu nutzen um große Rieslinge zu erzeugen. Der Diplom-Ingenieur für Weinbau und Oenologie weiß exakt was ein Riesling mitbringen muss, damit er sich an der Spitze etabliert, und sowohl die eigene Klientel, als auch die Juroren der nationalen und internationalen Prämierungen ausnahmslos begeistern kann. 

Im Glas zeigt sich der 2015er Kallstadt Riesling Kalkmergel trocken in einer hellgelben Farbe mit grünlichen Reflexen. Um die gesamte Duftfülle dieses Rieslings olfaktorisch erfassen zu können, ist es unbedingt notwendig, ihn mit der geeigneten Portion Sauerstoff zu vermählen. Als ganz junger Riesling gibt er sich noch sehr verschlossen und da hilft eben nur der Sauerstoff, damit er sich öffnet. Später nach einigen Monaten auf der Flasche wird er eher bereit sein, seine Duft- und Geschmacksaromen unmittelbar nach dem Öffnen der Flasche anzubieten. Aber auch dann ist Sauerstoff vonnöten, hauptsächlich wenn der Wein eine besonders komplexe Struktur besitzt oder etwa im Barrique ausgebaut wurde. 

Also was ist die Quintessenz? Jünglinge oder junge Burschen der Abteilung Wein brauchen Beatmung oder sollten unbedingt belüftet werden, denn es wäre doch zu schade, wenn sie nicht mit ihrem ganzen Potential strotzen könnten. Dies ist auch bei dem hier verkosteten 2015er Kallstadt Riesling Kalkmergel trocken so. 

Jetzt zeigen sich intensive Anklänge, die an einem Korb voll frisch gepflückter weißer und gelber Pfirsiche erinnert. Im Mund und am Gaumen werden die Frucht-Nuancen eindrucksvoll geschmacklich bestätigt. Getragen wird die Pfirsichfülle von einer mineralischen Säure, die einen bestens ausbalancierten Frucht-Säure-Bogen garantiert. 

Trotz seiner Jugend ist der 2015er Riesling Kalkmergel trocken schon erstaunlich reif und ausgewogen. Das ist wahre Riesling-Kunst, zumal bei einem langen angenehm zitronigen Abgang ein weiteres wesentliches Merkmal für einen schönen, trockenen Riesling sich hinzu gesellt, Frische, langanhaltende Frische. Wunderbar dieser 2015er Kallstadt Riesling Kalkmergel trocken, Kompliment an Martin Haaß, da ist ihm aber ein Prachtstück an Riesling gelungen. 

Wir empfehlen diesen Riesling zu "Gedämpftem Lachsforellenfilet  mit Reis"

Der Wein hat 13% vol/alc und sollte bei 10 bis 12 Grad Celsius verkostet werden. 

Sehr empfehlenswert 

Peter J. und Helga König 

Bitte klicken Sie auf den Link, dann gelangen Sie zum Weingut  und können den Wein dort bestellen: www.weingut-benderhof.de

 Martin Haaß
2015 Kallstadt Silvaner trocken 

Bei dem hier verkosteten 2015er Silvaner trocken handelt es sich um einen Wein, der nach der gutseigenen Qualifizierung ebenfalls als Ortswein eingestuft wurde. Damit sind Weine gemeint, deren Traubengut in Lagen von Kallstadt geerntet worden sind. Gewachsen in den Hanglagen der Mittelhaardt, profitiert der 2015er Silvaner von allen herausragenden Eigenschaften die das dortige Terroir bietet, als da sind verwitterter Kalkboden und Lösslehm, dem geeigneten Winkel der Hanglage, der für die beste Sonneneinstrahlung sorgt und durch die meisten Sonnenstunden in Deutschland, die hochreifes Traubengut garantieren. 

Solche Bedingungen sind perfekt für die Silvaner-Rebe. Das nimmermüde Engagement der Winzer-Familie Bender sorgt dafür, dass diese optimalen Voraussetzungen bestens durch sie unterstützt werden, sei es durch naturnahe Pflege des Weinbergs und der Rebstöcke, sei es durch die selektive Handlese oder durch die schonende Verarbeitung der Silvaner-Trauben, die dabei trocken ausgebaut worden sind. Im Glas zeigt sich der 2015er Kallstadter Silvaner in einer hellgelben Farbe mit grünlichen Reflexen. 

Bevor die olfaktorische Prüfung beginnt, ist es mehr als sinnvoll dem Silvaner genügend Sauerstoff zuzugestehen, bietet der junge Wein doch so seine gesamte Duftfülle dem Verkoster an. Jetzt registriert die Nase deutliche Anklänge, die an Pfirsich, grünen Apfel und frisches Gras erinnern. Im Mund und am Gaumen werden diese Fruchtnoten geschmacklich bestätigt. Eine frische, knackige Säure ergänzt den wunderbaren Geschmack und bildet damit einen großartigen Frucht-Säure-Bogen, der auch noch bestens ausbalanciert ist. 

Es ist dieses Ensemble, das zusätzlich für einen langen, frischen Nachhall sorgt und damit bestätigt wie gelungen dieser 2015er Kallstädter Silvaner sich präsentiert. Ihn zu genießen macht wirklich Freude, sei es allein zu zweit oder in fröhlicher Runde. 

Wir empfehlen diesen Wein zu "Saiblingfilets auf Spargelreis".

Der Wein hat 14% vol/alc und sollte bei 10 bis 12 Grad getrunken werden. 

Sehr empfehlenswert 

Peter J. und Helga König

Bitte klicken Sie auf den Link, dann gelangen Sie zum Weingut  und können den Wein dort bestellen: www.weingut-benderhof.de

 Marin Haaß
2015 Kallstadt Saumagen Riesling trocken 

Dieser 2015er Riesling trocken stammt aus der bereits oben erwähnten Spitzen-Lage Kallstadter Saumagen und er wurde trocken ausgebaut. Die Lage Kallstadter Saumagen ist eine Einzellage, die sich am Fuße der Mittelhaardt erstreckt. Die Rebstöcke sind so in diesem Süd-Ost-Hang bestens gegen kalte Winde geschützt. Der Boden besteht aus Lösslehm, der mit Kalkstein durchsetzt ist. Hier ist das Potential für grandiose Rieslinge gegeben, und Familie Bender unternimmt alles, um dieses in ihren Weinen umzusetzen. So entstand dieser 2015er Riesling trocken, der alle Eigenschaften eines Spitzen-Rieslings mitbringt. 

Er hat einen eigenen ausgeprägten Charakter, ist in seinem Geschmack sehr individuell, dabei aber auch sortentypisch und zeigt deutliche Präsenz. Die Farbe des 2015er Kallstadt Saumagen Riesling trocken ist ein funkelndes Hellgelb mit grünlichen Reflexen im Glas. Auch bei diesem jungen Riesling ist Sauerstoff ganz bestimmt ein Thema. 

Nachdem der Wein genügend belüftet ist, und dies sollte niemals vergessen werden, schon gar nicht bei einem solchen Pracht-Wein, wird die Nase von wunderbarer Grapefruit, Sommeräpfeln, Zitrusnoten und Aprikose beglückt. Geschmacklich findet die entsprechende Bestätigung in Mund und am Gaumen statt. Getragen werden diese Fruchtaromen von einer angenehmen, wohl ausbalancierten Säure, die auch für einen intensiven Abgang sorgt, der noch einmal das gesamte Fruchtpotpourri bestätigt. 

Dieser Riesling ist einfach großartig. Jetzt noch ein junger "Spund" hat er doch ein riesiges Potential, das er auf der Flasche ausreifen wird. So wird er zunehmend Frucht und Säure zu einem stimmigen, in sich verwobenen Geschmackserlebnis entwickeln, das vor intensiver Kraft strotzt und absolut zu überzeugen weiß. Nicht zu vergessen ist diese bestimmte Mineralität, die zusätzlich den Geschmack dieses Rieslings abrundet. Schon jetzt fein geschliffenen und intensiv, steht der 2015er Kallstadter Saumagen Riesling trocken für einen absoluten Wein der Spitzenklasse dieser Rebsorte oder um es kurz und knackig zu sagen: Grandios, Chapeau! 

Wir empfehlen diesen Riesling zu: "Gebratenem Kalbsbries in Kräuterrahmsauce" mit  Bandnudeln und Zuckerschoten. 

Der Wein hat 13,5% vol/alc und sollte bei 10 bis 12 Grad Celsius verkostet werden. 

Sehr empfehlenswert .

Peter J. und Helga König 

Bitte klicken Sie auf den Link, dann gelangen Sie zum Weingut  und können den Wein dort bestellen: www.weingut-benderhof.de

 Martin Haaß
2014 Kallstadt Saumagen Nill "S" Riesling trocken 

Wer glaubt, dass Martin Haaß und seine Familie sich im Riesling-Bereich nicht noch zu steigern weiß, wird beglückt feststellen, dass dieses durchaus noch möglich ist. Gezeigt wird es mit dem hier verkosteten 2014er Kallstadter Saumagen Nill "S" Riesling trocken, ein Wein der unter der Rubrik "Grosse Weine" vom Weingut Benderhof angeboten wird. 

Über die Lage Kallstadter Saumagen wurde bereits bei dem zuvor vorgestellten Riesling einiges berichtet. Mit Fug und Recht darf gesagt werden, dass die Lage Kallstadter Saumagen mit die beste Lage speziell in Kallstadt an der Mittelhaardt ist, die mit Abstand bekannteste ist sie zweifellos. Das Terroir eignet sich grandios besonders für Weine aus der Rebsorte Riesling. Neben der bodenbezogenen Mineralik sind es die besonderen klimatischen Bedingungen, die dem Riesling bestens bekommen. Bereits seit dem Jahr 1810 als besondere Lage bekannt, liegt der "Kallstadter Saumagen" am westlichen Ortsrand von Kallstadt mit einer Süd-Südöstlichen Ausrichtung. 

Die Gesamtrebfläche beträgt etwa 40 ha. Hier kultivieren die renommiertesten Weingüter der Pfalz ihre Spitzen-Rieslinge, zu denen man das Weingut Benderhof absolut zählen muss. Die Rieslinge vom "Kallstadter Saumagen" werden weltweit äußerst geschätzt, entsprechend ist das Renommee des 2014er Kallstadter Saumagen Nill "S" Riesling trocken. 

Bei der professionellen Verkostung des Meininger Verlags, Best of Riesling, der führenden Profi-Verkostung dieser Rebsorte, hat der 2014er "Saumagen Nill S" fantastische 90 Punkte erhalten, ein absolutes Spitzen-Ergebnis. Farblich leuchtet der Wein im Glas in einem intensiven Hellgelb mit grünlichen Reflexen. Das Thema Sauerstoff wurde zuvor bereits ausgiebig erörtert, also auch hier das Credo: Sauerstoff. 

Belohnt wird man in der Nase durch die außergewöhnliche Duftfülle, die an gelbe und getrocknete Früchte erinnert. Im Mund und am Gaumen werden diese Nuancen geschmacklich bestätigt. Die wohl ausbalancierte Säure sorgt für ein harmonisches Miteinander mit der geschmackvollen Fruchtsüße. Hinzu gesellt sich eine bestimmte Mineralität, aber auch eine gewisse Würze. Der Riesling punktet mit einem kraftvollen Körper, ist komplex und hat insgesamt ein erhebliches Potenzial. 

Dieser 2014er Kallstadter Saumagen Nill "S" Riesling trocken ist mit das Beste, was im Riesling-Bereich das Weingut Benderhof anzubieten hat, gleichzeitig aber auch ein Aushängeschild für den deutschen Riesling insgesamt. Es sind solche Rieslinge, für die wir in der ganzen Welt höchsten Respekt und Anerkennung erhalten. Und diesen Respekt und die entsprechende Würdigung haben Martin Haaß und seine Familie allemal verdient. Bravo! 

Wir empfehlen diesen Riesling zu "Gebratenen Fasanenbrüstchen" mit glasierten Kastanien und Zucchinigemüse.

Der 2014er Saumagen Nill "S" Riesling trocken hat 13% vol/alc und sollte bei 10 bis 12 Grad Celsius genossen werden. 

Sehr empfehlenswert

Peter J. und Helga König

Bitte klicken Sie auf den Link, dann gelangen Sie zum Weingut  und können den Wein dort bestellen: www.weingut-benderhof.de

 Martin Haaß
2012 Kallstadt Steinacker Spätburgunder trocken 

Spätburgunder ist mit 12% der angebauten Rebfläche die dritthäufigste Rebsorte, die vom Benderhof kultiviert wird. Die Lage "Kallstadter Steinacker" ist prädestiniert für diese Rebe, ist hier doch steiniges Geröll zu finden, das sich tagsüber erwärmt, um des Nachts die gespeicherte Wärme an die Rebpflanzen wieder abzugeben. 

Der "Kallstadter Steinacker" ist die älteste Lage in Kallstadt, ja sogar in der ganzen Pfalz, existiert sie doch bereits seit 1270. Die Spätburgunder, die hier kultiviert werden, haben ein ganz großes Potential. Dieser Edel-Spätburgunder gehört zu der Kategorie Lagen- Rotweine im Weingut Benderhof. Er wurde im großen Holzfass ausgebaut. 

Dass insgesamt wunderbare Spätburgunder hier in der Mittelhaardt erzeugt werden, hat maßgeblich auch mit den klimatischen Bedingungen zu tun. Die Pfalz hat die meisten Sonnenstunden in Deutschland, die Temperaturen sind mit die höchsten. Die Bodenbeschaffenheit ist von Kalk und Sandstein geprägt. Solche Böden lieben die Burgundersorten, der Spätburgunder allemal. 

Im Glas zeigt sich der 2012er "Kallstadter Steinacker" Spätburgunder trocken in einem kräftigen Dunkelrot. Benötigt Weißwein das bestimmte Quantum an Sauerstoff, um Duft-und Geschmacksaromen eines Weines zu aktivieren, so gilt dies für einen Roten erst recht. Erst danach wird olfaktorisch die gesamte Fülle wahrgenommen, die dieser 2012er Spätburgunder anzubieten hat. 

Intensive Anklänge an Brombeeren, Heidelbeeren und schwarze Kirschen werden mit der Nase registriert und geschmacklich in Mund und Gaumen bestätigt. Ergänzt werden diese Geschmacksnuancen durch leichte Mandelaromen. Der Spätburgunder ist dicht, extraktreich und verfügt über die entsprechende Komplexität, die einen besonderen Wein in dieser Klasse auszeichnet. 

Gut eingebundene Gerbstoffe sorgen zusätzlich für das vorhandene Volumen, da auch noch eine bestimmte Würze für die Nachhaltigkeit steht. Sein langer Abgang lässt noch einmal alle geschmackvollen Komponenten Revue passieren und wobei erneut die Konzentration und die Präsenz und die geschmackliche Wertigkeit dieses Spätburgunders deutlich hervorstechen. Auch hier hat Martin Haaß gezeigt, was einen großartigen Spätburgunder ausmacht. Die Freunde dieser Rebsorte werden ihn lieben, haben sie es doch mit einem Wein zu tun, bei dem eindeutig konzentrierte Frucht im Vordergrund steht. 

Wir empfehlen diesen Rotwein zu  einer "Lammkrone mit Kräuterkruste"

Der Spätburgunder hat 13% vol/alc und sollte bei 18 bis 20 Grad Celsius getrunken werden. 

Sehr empfehlenswert.

Peter J. und Helga König

Bitte klicken Sie auf den Link, dann gelangen Sie zum Weingut  und können den Wein dort bestellen: www.weingut-benderhof.de


 Martin Haß
2012 Kallstadt Steinacker Spätburgunder trocken "Hasenlauf" `RS`

Das Optimum an Spätburgunder im Weingut Benderhof stellt dieser 2012er Kallstadter Steinacker Spätburgunder trocken "Hasenlauf RS"(Reserve) dar. Ebenfalls gewachsen in der Lage Kallstadter Steinacker hat dieser Spätburgunder eine 22monatige Reifezeit im Barrique absolviert. Der Ausbau in kleinen Eichenfässern wird von erfahrenen Winzern nur solchen Weinen zugestanden, die per se ein großes Potential mitbringen. 

Dies ist eindeutig bei diesem 2012er Kallstadter Steinacker trocken so, den wir bereits zuvor als einen ganz großartigen Spätburgunder kennenlernen durften. Im Barrique erhalten die Rotweine zusätzliche Aromen, die von den Eichenholzfässern beeinflusst sind. Zusätzliche Tannine sorgen für eine außerordentliche Langlebigkeit, werden die Aromen doch so eingebunden, dass ihr Reifeprozeß sehr lange hinaus gezögert werden kann. 

Auf der Flasche entwickeln die Rotweine sich äußerst langsam, ihren geschmacklichen Zenit erreichen sie erst nach Jahren, wobei dann aber ein absoluter Höhepunkt stattfindet, der ein wunderbares Zusammenspiel aller geschmacklichen Komponenten garantiert. So etwas ist natürlich nur den allerbesten Rotweinen vorenthalten, so wie diesem "Hasenlauf RS", als äußerst gelungener Prestige-Wein des Weingutes Benderhof. Im Glas zeigt sich der 2012er Spätburgunder "Hasenlauf RS" in einem ebenfalls kräftigen Dunkelrot. 

Wie bereits oben dargestellt, geht ohne Sauerstoff bei solchen Weinen in Barrique gar nichts. Deshalb ist es angebracht solche "edlen Barriques" zunächst mehrere Stunden bevor sie verkostet werden zu dekantieren. Dann wird Sauerstoff die Gerbstoffe verflüchtigen lassen und der "Hasenlauf RS", wird seinen grandiosen Duft-Aufritt haben. Die Nase wird von Anklängen an Brombeeren, Heidelbeeren und schwarzen Kirschen betört und sie registriert gleichzeitig noch einen leichten Zedernton. Die Fruchtaromen schmeicheln verführerisch Mund und Gaumen, wenn man den ersten Schluck genommen hat. 

Der Spätburgunder verfügt über einen kräftigen Körper, eine enorme Komplexität und eine große Intensivität. Neben der voluminösen Frucht ist es die gut eingebundene Tannin-Struktur, die dem Spätburgunder eine grandiose geschmackliche Präsenz verleiht. Dieser 2012er "Hasenlauf RS" trocken ist ein absolutes Schwergewicht. Schon jetzt zeigt er im Ansatz deutlich was in ihm steckt. Seine weitere Reife auf der Flasche wird ihn zu einem ganz Großen machen. Dabei ist es spannend ihn in seiner Entwicklung zu verfolgen, um in gewissen zeitlichen Abständen zu probieren zu welchem geschmacklichen Höhenflug er angesetzt hat. 

Auf dem Zenit wird er dann ein Wein sein mit einem großen Charakter, der keinen Vergleich mit einem Spitzen Pinot Noir aus Burgund scheuen muss. Wahrlich ein Meisterwerk an Spätburgunder, das Martin Haaß und die Seinen hier vorstellen.

Wir empfehlen diesen Rotwein zu "Filetsteak mit grünen Bohnen und Röstkartoffeln"

Der Wein hat stramme 14% vol/alc und sollte bei 18 bis 20 Grad Celsius genossen werden.

Sehr empfehlenswert

Peter J. und Helga König 

Bitte klicken Sie auf den Link, dann gelangen Sie zum Weingut  und können den Wein dort bestellen: www.weingut-benderhof.de


Nachdem wir jetzt mit großer Begeisterung und viel Freude die 4 Weißweine und zwei Rotweine verkostet haben, bleibt zum Schluss unser Fazit: Wir machen keinen Hehl daraus, dass uns die Weine insgesamt vom Benderhof ganz wunderbar gefallen haben. Ob Weiße oder Rote, sie alle haben ein wirkliches Potential, sind mit einem eigenen Charakter versehen und zeigen deutlich die Handschrift von Martin Haaß, der es bestens verstanden hat das Terroir seiner Lagen authentisch den Weinen mitzugeben und sie entsprechend auszubauen. So entstehen große Weine wie die Ortsweine aus Riesling und Silvaner, die fruchtig und frisch daherkommen und voll im Geschmack sind. 

Die beiden anderen Rieslinge aus der Lage „Saumagen“ sind grandios, verkörpern sie doch das ideale Terroir und den besonderen Weinstil den Martin Haaß kreiert und so Rieslinge von Weltklasse erzeugt hat. Genauso verhält es sich auch mit den beiden Spätburgundern. Basierend auf der Ausnahme- Lage "Steinacker" sind bei unterschiedlichem Ausbau Spätburgunder entstanden, die einfach wunderbar sind, jeder für sich eine besondere Klasse. 

Mit diesen ihren Weinen gehört das Traditionsweingut Benderhof in die allererste Reihe der großen Weingüter in der Pfalz, ja in ganz Deutschland. Man muss sich nicht erst den Spiegel der Prämierungen und Auszeichnungen ansehen, um über die Qualität und das Niveau der Benderhof-Weine informiert zu sein. Viel besser und authentischer ist es die Weine zu verkosten, entweder im Gut in Kallstadt selbst oder bei einer schönen Weinprobe zuhause, wenn das Paket mit den Weinen vom Benderhof per Post angeliefert worden ist. Dann ist sie vorbei die Zeit der Theorie, dann sind einfach nur ein großes Trinkvergnügen und viel Spaß angesagt, denn sie schmecken einfach zu gut, die Weine vom Benderhof. Wohl bekomms!



Maximal empfehlenswert.

Peter J. und Helga König

Bitte klicken Sie auf den Link, dann gelangen Sie zum Weingut und können den Wein dort bestellen: www.weingut-benderhof.de

Keine Kommentare:

Kommentar posten