Dieses Blog durchsuchen

Weingut Scultetus-Brüssel in Bechtheim/Rheinhessen 4 Weissweine und 2 Rotweine

 Janine Brüssel
Das Weingut Scultetus-Brüssel liegt in Bechtheim, einer der bekanntesten Weinbau-Gemeinden Deutschlands, inmitten des Wonnegaus, der auch den Beinamen "Die nördliche Toskona in Deutschlands Südwesten" trägt. Hier im südlichen Rheinhessen leitet Dieter Brüssel zusammen mit seiner ältesten Tochter Janine das Weingut. Tatkräftig unterstützt werden die beiden Winzer von Dieter Brüssels Ehefrau Martina und von Hans-Jürgen Wihler, der mit seiner ganzen Tatkraft sich dort einsetzt, wo Einsatz gefragt ist. Tochter Janine Brüssel verfügt über eine sehr fundierte weintechnische Ausbildung. Um sich über das internationale Niveau des Weinmachens kundig zu machen, absolvierte sie eine Reihe weltweiter Praktika. So hat sie ihr Wissen bei zwei sehr renommierten VDP Betrieben vertieft, in der Pfalz in Forst beim Weingut Georg Mosbacher und in Rheinhessen in Flörsheim-Dalsheim im Weingut Keller, beides allererste Adressen im deutschen Weinbau. Darüber hinaus hat Janine Brüssel in Betrieben im Burgenland in Österreich und in Neuseeland erlernt, wie dort die Weine kreiert werden. 

Diese Praktika ermöglichen es ihr heute im heimischen Familienweingut neben der traditionellen Weinbereitung auch allen Neuentwicklungen gegenüber offen zu sein, sowohl was die Rebsorten anbetreffen, als auch die Herstellung der Weine. So kommt es zu einem gelungenen Zusammenspiel von Tradition und Moderne, eine Symbiose die sich bestens auf das Niveau und die Qualität auswirken. Aber damit nicht genug, Janine Brüssel hat zusätzlich ein Praktikum in einer Schweizer Käserei absolviert, um die Produktion von hochwertigem Rohmilchkäse kennenzulernen. Käse und Wein, diese wunderbare geschmackliche Verbindung hat es ihr angetan, zumal sie Käse seitdem selbst affiniert. Deshalb auch werden im Weingut Scultetus-Brüssel regelmäßig Käse-Wein-Degustationen angeboten, mit großem Erfolg, denn beides stammt aus eigener Produktion und ist optimal aufeinander abgestimmt. 

Auf einer Rebfläche von 10 ha werden sowohl klassische Rebsorten wie Riesling, Silvaner, Weiß- und Grauburgunder im Weißwein-Bereich kultiviert, ebenso bei den Roten Spätburgunder, Portugieser und Dornfelder. Aber auch andere Rebsorten wie z.B. Chardonnay, Merlot und Cabernet Sauvignon, Traubenarten, die erst im letzten Jahrzehnt in Rheinhessen immer größeren Anklang gefunden haben, werden von Familie Brüssel angebaut, um daraus exzellente Weine auszubauen. Insgesamt liegt der Anteil von Weißweinen bei 60%, während ergo 40% auf Rotwein entfällt. Dass die Weinbau-Region Rheinhessen und hier speziell der Wonnegau zu dem wohl dynamischsten Anbau-Gebiet in Deutschland zählt, ist mittlerweile kein Geheimnis mehr. Die Weine die hier wachsen, haben inzwischen ein ganz außerordentliches Renommee, sowohl hierzulande als auch international. Dazu haben die Weine vom Weingut Scultetus-Brüssel mit Sicherheit mit beigetragen. Die renommierten Weinführer wie etwa Gault Millau und Eichelmann bestätigen dies ebenso, wie die Tatsache, dass das Weingut Scultetus-Brüssel beste Prämierungen beim Meiningers Rotweinpreis oder Best of Riesling erhält. Da ist es jetzt spannend die folgenden Weine mit großer Vorfreude zu verkosten: 

 Janine Brüssel
2015 Grauer Burgunder trocken 

Dieser 2015er Grauer Burgunder trocken gehört nach der gutseigenen Qualifikation zu den Gutsweinen vom Familien-Weingut Scultetus-Brüssel. Dabei handelt es sich um Weine, die in verschiedenen Lagen und Weinbergen gelesen wurden. Diese Gutsweine sind fein, fruchtig und elegant und eignen sich hervorragend zu einem ausgewählten Menü. Bedingt durch die unterschiedlichen Lagen in der Winzer-Gemeinde Bechtheim, dem Weinort in Rheinhessen und sogar in ganz Deutschland mit der größten Anbaufläche von 660 ha, ist es Familie Brüssel möglich die speziellen Rebsorten dort anzubauen, wo sie die optimalsten Bedingungen finden. So entstehen Weine von höchstem Niveau und allerbester Qualität, so wie der hier verkostete 2015er Grauer Burgunder trocken. 

Im Glas zeigt sich der Wein in einer hellgelben Farbe mit brillanten Reflexen. Bevor die olfaktorische Prüfung beginnt, sollte der Grauburgunder zunächst mit genügend Sauerstoff vermählt werden, denn nur so offenbart er seine gesamte Duftfülle in der Nase. Deutliche Aromen-Anklänge die an Birne, Quitte und Honigmelone erinnern, werden sehr angenehm und äußerst animierend registriert. Entsprechende Nuancen werden im Mund und am Gaumen geschmacklich bestätigt. Der 2015er Grauburgunder ist dicht, verfügt über eine gut integrierte Säure, die die Fruchtaromen bestens trägt und dem Wein ein volles Volumen und einen kräftigen Körper verleiht. Der lange Nachhall zeigt erneut über welches prächtige Frucht-Säure-Spiel der Wein verfügt. 

Dieser 2015er Grauer Burgunder macht einfach Spaß auf mehr und als Gutswein zeigt er deutlich auf welchem hohen Niveau die Weine im Weingut Scultetus-Brüssel angesiedelt sind. 

Wir empfehlen diesen Wein zu  "Fettuccine mit Morcheln und Perlhuhnbrust"

Der Wein hat 13,5% vol/alc und sollte bei 8 bis 10 Grad Celsius getrunken werden. 

Sehr empfehlenswert 

Peter J. und Helga König 

Bitte klicken Sie auf den Link, dann gelangen Sie zum Weingut  Scultetus-Brüssel und können den Wein dort bestellen:  www.bruessel-wein.de

 Janine Brüssel
2014 Bechtheimer Weißer Burgunder trocken im Barrique gereift 

Der hier verkostete 2014er Weißburgunder trocken gehört zu den Ortsweinen vom Weingut der Familie Brüssel. Die Bezeichnung "Bechtheimer" zeigt an, dass die Trauben zu diesem Weißburgunder in den gutseigenen Lagen von Bechtheim geerntet worden sind. Familie Brüssel betreibt in ihren Lagen naturnahe Weinbergspflege, das Traubengut wird ausschließlich per Hand gelesen, um anschließend sehr schonend im Keller vinifiziert zu werden. Dabei wurde dieser 2014er Bechtheimer Weißburgunder trocken ausgebaut, um dann im Barrique in aller Ruhe zu reifen. Erfahrene Winzer nehmen nur ihre besten Weine, um sie in Eichenholzfässern sich weiter entwickeln zu lassen. Dies haben auch Dieter Brüssel und seine Tochter Janine entsprechend gemacht, wenn sie entschieden haben, diesen großartigen Weißburgunder im Barrique weiter auszubauen. 

Das gibt dem Wein nicht nur die spezielle Stilistik durch die Gerbnoten, es ermöglicht auch eine weitaus längere Lagerfähigkeit, damit der Wein ein zusätzliches Reifepotential auf der Flasche bekommt. 

Im Glas zeigt sich der 2014er Bechtheimer Weißer Burgunder trocken in einem strahlenden Hellgelb. Sauerstoff ist für die olfaktorische Prüfung ja immer ein Thema, bei Weinen die im Barrique ausgebaut wurden aber besonders. Um die Fruchtnuancen von den sie einschließenden Gerbstoffen zu befreien, ist es unumgänglich den Wein genügend zu belüften. Nur so wird die komplette Aromen-Palette olfaktorisch und geschmacksmäßig wahrnehmbar. Die Nase registriert jetzt Anklänge, die an Birne, Ananas, Quitte und reife Zitrusfrüchte erinnern. Alle Fruchtaromen werden auch im Mund und am Gaumen geschmacklich bestätigt. 

Der 2014er Weißburgunder strotzt vor Kraft, verfügt über einen grandiosen Säurebogen und ist ideal ausbalanciert, dabei komplex, wobei das Tannin-Gerüst bestens integriert ist. Mit seiner Fülle, seinem intensiven Geschmack und seiner Präsenz punktet der Wein zusätzlich mit einem nicht enden wollenden Finish. 

Hier ist Familie Brüssel ein ganz großartiger 2014er Bechtheimer Weißer Burgunder trocken gelungen, dessen Ausbau im Barrique dem Wein zusätzliche Klasse verliehen hat. Großartig! 

Wir empfehlen diesen Wein zu " Linguine mit Garnelen und Austernpilzen"

Der Wein hat 13,5% vol/alc und sollte bei 8 bis 10 Grad Celsius verkostet werden.

Sehr empfehlenswert 

Peter J. und Helga König 

Bitte klicken Sie auf den Link, dann gelangen Sie zum Weingut  Scultetus-Brüssel und können den Wein dort bestellen:  www.bruessel-wein.de

 Janine Brüssel
2014 Bechtheimer Geyersberg Riesling trocken 

Dieser 2014er Riesling trocken stammt aus einer der besten Einzellagen der bekannten Winzer-Gemeinde Bechtheim. Hier wird bereits seit dem Jahre 758 Weinbau betrieben und schon in der Verordnung des Leiningischen Amtes von 1780 wurden die besonderen Weinlagen festgelegt, so auch der Bechtsheimer Geyerberg, die Spitzenlage, in der die Trauben zu diesem 2014er Riesling trocken gewachsen sind. Die Bodenbeschaffenheit besteht aus karbonatreichem Löss mit hohen Kalkanteilen. Die Ausrichtung der Einzellage ist nach Süden, ebenso nach Südosten, wo sie in Richtung zum Rhein mit einer Hangneigung von 10 bis 20% abfallend ist. Riesling findet hier die idealen Bedingungen, deshalb auch zählt dieser 2014er Bechtheimer Geyersberg Riesling trocken zu den Spitzenweinen im Weingut Scultetus-Brüssel und wird entsprechend in der Top-Rubrik unter den Lagenweinen eingestuft. 

Im Glas zeigt sich der 2014er Riesling in einer hellgelben Farbe mit grünlichen Reflexen. Ohne langweilen zu wollen, auch hier wieder der Hinweis auf die entsprechende Sauerstoff-Zufuhr, damit dieser Spitzenwein sein ganzes Potential offerieren kann. Jetzt zeigt sich eine großartige Duftfülle in der Nase nach Apfel, Pfirsich und Grapefruit und weiteren reifen, gelben Früchten, ebenso eine wunderbare Mineralität. 

Im Mund und am Gaumen werden die Nuancen geschmacklich bestätigt, wobei die Frucht-Vielfalt von einer lebendigen, wohl eingebunden Säure getragen wird. Es ist dieses grandiose Frucht-Säure-Spiel, das diesen Riesling ganz besonders auszeichnet. Dabei verfügt der Wein über einen starken Charakter und einen individuellen, unverwechselbaren Geschmack. 

Der lange Nachhall zeigt noch einmal wie stimmig Frucht, Säure und Mineralik harmonieren, um schließlich mit einem beeindruckenden Riesling-Erlebnis zu überzeugen. Chapeau!

Dieser 2014er Bechtheimer Geyersberg Riesling trocken hat 12,5% vol/alc und sollte bei 8 bis 10 Grad Celsius genossen werden. 

Wir empfehlen diesen Wein zu  "Steinbutt in Limettensauce mit Wildreis und Zuckerschoten".

Sehr empfehlenswert.

Peter J. und Helga König 

Bitte klicken Sie auf den Link, dann gelangen Sie zum Weingut  Scultetus-Brüssel und können den Wein dort bestellen:  www.bruessel-wein.de

 Janine Brüssel
2015 Gewürztraminer Auslese 

Als etwas ganz Besonderes entpuppt sich diese 2015er Gewürztraminer Auslese. Als edelsüßer Wein in der Prädikatsstufe Auslese von der Rebsorte Gewürztraminer handelt es sich hierbei um ein absolutes Spitzen-Gewächs, das nicht nur ein außergewöhnliches Terroir erfordert, sondern von seinen Weinmachern viel Erfahrung und "ein ganz besonders Händchen" voraussetzt. Gewachsen dazu sind die Trauben in den allerbesten Lagen des Weingutes. Zudem erfordern die Auslesen nur ganz gesundes, hochreifes Traubengut, das dann handgelesen äußerst schonend im Keller vinifiziert wird. Es ist gerade die Balance zwischen Fruchtsüße und der richtigen Säure, die einen solchen Top-Wein ausmacht. Hier die richtige Abstimmung zu finden zeigt die Qualität und das Spitzen-Niveau einer solchen Gewürztraminer Auslese aus. Im Ergebnis ist dies Vater Dieter Brüssel und Tochter Janine perfekt gelungen. 

Die Farbe der 2015er Gewürztraminer Auslese ist ein intensives Hellgelb mit brillanten Reflexen. Nachdem der Wein ordentlich belüftet worden ist, erfreut sich die Nase an wunderbaren Anklängen, die an Pfirsich, Honigmelone, Banane, Orangenblüte und Litschi erinnern, und die von einer feinen Mineralität begleiten werden. "Das Fruchtspektakel" wird im Mund und am Gaumen gleichfalls sehr intensiv und wohlwollend geschmacklich wahrgenommen. 

Dabei ist es gerade die bestens abgestimmte Säure, die diese Auslese zu ihrem genialen geschmacklichen Höhepunkt führt. Zunächst als animierendes fruchtsüßes Vergnügen erlebt, entwickelt sich die 2015er Gewürztraminer Auslese durch die feine Säure zu einem großartigen edelsüßen Geschmacks-Erlebnis, das mit einem lang anhaltenden Nachhall geradezu begeistert. Schließlich kommt auch noch einmal diese wunderbare Mineraliät zum Zug, die Fruchtsüße und tragende Säure ideal geschmacklich abrundet. 

Als Aperitif oder als gelungener Begleiter zu einem edlen Dessert ist diese 2015er Gewürztraminer Auslese perfekt. 

Wir empfehlen ihn zu  einem "Vanillensoufflé mit  Aprikosenragout"

Der Wein hat moderate 9,5% vol/alc und sollte bei 8 bis 10 Grad Celsius verkostet werden. 

Sehr empfehlenswert 

Peter J. und Helga König 

Bitte klicken Sie auf den Link, dann gelangen Sie zum Weingut  Scultetus-Brüssel und können den Wein dort bestellen:  www.bruessel-wein.de

 Janine Brüssel
2014 Spätburgunder Classic 

Dieser hier verkostete 2014 Spätburgunder verkörpert im Weingut Scultetus-Brüssel den Typus eines vollmundigen Burgunders, der sortentypisch die Liebhaber dieser edlen roten Rebsorte geschmacklich absolut überzeugt. Deshalb auch trägt dieser 2014er Spätburgunder die zusätzliche Bezeichnung Classic auf dem Etikett. Eingestuft als roter Gutswein bringt dieser Spätburgunder alle Vorzüge eines Weins mit, der gehaltvoll und doch nicht zu kompliziert, sich bestens für das tägliche Glas Rotwein zur Erbauung und Entspannung eignet. Gelesen wurden die Tauben in den verschiedenen Lagen und Weinbergen des Gutes, wobei Familie Brüssel immer besonders darauf achtet, dass die Spätburgunder Rebsorte genau dort kultiviert wird, wo die Bodenbeschaffenheit und die klimatischen Voraussetzungen sich bestens für das Wachstum und die Reife eignen. 

Nur so entstehen authentische, charaktervolle und hochwertige Weine und wenn dann noch volles Engagement, Erfahrung und die richtige Sensibilität für die Weine vorhanden sind, wie bei Vater und Tochter Brüssel, dann gibt es einen solchen erstklassigen 2014er Spätburgunder. Im Glas zeigt sich der Wein in einem dunklen Burgunderrot mit leicht violetten Reflexen an der Oberfläche. Benötigt Weißwein unbedingt Sauerstoff zum Atmen, so gilt dies für einen Rotwein erst recht. Deshalb sollte der Wein 2 bis 3 Stunden vor der Verkostung entkorkt werden, damit er sich komplett öffnen kann. 

Jetzt zeigen sich olfaktorische Anklänge, die an rote Beerenfrüchte und etwas Minze und Eukalyptus erinnern und ebenso eine leichte Kirsch-Komponente besitzen. Geschmacklich werden diese Aromen-Nuancen im Mund und am Gaumen bestätigt. 

Der 2014er Spätburgunder Classic besitzt einen kräftigen Körper, dazu eine angenehme Säure, ist würzig, komplex und hat viel Potenzial. Sein langer Abgang zeigt deutlich wie rund und harmonisch der Wein ist. Insgesamt outet sich der 2014er Spätburgunder als ein überzeugender Vertreter seiner Rebsorte, von dem man durchaus das eine oder andere Glas mehr trinken möchte. Bei seinem idealen Preis-Leistungs-Verhältnis dürfte dies auch ohne weiteres möglich sein. 

Beim Meiningers Rotweinpreis 2016 erhielt der 2014er Spätburgunder Classic hervorragende 87 Punkte. Wunderbar! 

Wir empfehlen diesen Rotwein zu  "Lammkarree mit grünen Bohnen"

Der Wein hat 12,5% vol/alc und sollte bei 18 bis 20 Grad Celsius verkostet werden. 

Sehr empfehlenswert 

Peter J. und Helga König

Bitte klicken Sie auf den Link, dann gelangen Sie zum Weingut  Scultetus-Brüssel und können den Wein dort bestellen:  www.bruessel-wein.de

 Janine Brüssel
2014 Bechtheimer Spätburgunder trocken 

Ein weiteres großartiges Rotwein-Erlebnis aus dem Weingut Scultetus-Brüssel ist dieser 2014er Bechtheimer Spätburgunder trocken. Die Trauben zu diesem trockenen Spätburgunder sind in den besonderen Lagen des Gutes in der Winzer-Gemeinde Bechtheim gewachsen. Deshalb auch ist dieser Wein in die Rubrik der Ortsweine eingestuft worden. Hierbei handelt es sich um trocken ausgebaute Weine, die einen kraftvollen Typ verkörpern und genau die Region widerspiegeln, in der sie gewachsen sind. Als solche verkörpern sie auch eine besondere Finesse. Schon jetzt darf gesagt werden, dass dieser 2014er Bechtheimer Spätburgunder trocken alle Freunde dieser Rebsorte begeistern wird, hat er doch alle Eigenschaften die einen großen Spätburgunder ausmachen. 

Dies wird beim Meiningers Rotweinpreis 2016 mit sehr beachtlichen 87 Punkten honoriert. 

Die Farbe des Weines im Glas ist ein tiefes Burgunderrot mit schimmernden Reflexen an der Oberfläche. Ein solcher Klasse-Burgunder muss ohne Wenn und Aber belüftet werden, zumal der Wein noch recht jung und im Holzfass gereift ist. Idealerweise bietet sich hier an den Wein zu dekantieren, etwa 2 bis 3 Stunden vor der Verkostung. Wer keinen Dekanter zur Hand hat, kann die Flasche auch 4 bis 5 Stunden zuvor öffnen, bei der Verkostung aber auch immer wieder das Glas schwenken, so zeigt der 2014er Bechtheimer Spätburgunder trocken was wirklich in ihm steckt.

Eine intensive Aromenfülle ist das Ergebnis von genügend Sauerstoff. Anklänge an Waldbeerenfrüchte, Johannisbeere, Kirsche, Minze und Eukalyptus, aber auch getrocknete Früchte sind das olfaktorische Ergebnis. Die Frucht-Nuancen werden im Mund und am Gaumen bestätigt und von einer adäquaten Säure begleitet. Zudem ergänzen Kaffee- und schokoladige Töne den Geschmack. Hinzu kommt noch eine gewisse Holznote, die das Gesamtbild bestens abrundet. Dieser Spätburgunder verfügt über einen voluminösen Körper, jugendliche Kraft, ist würzig und durchaus komplex, mit viel Potential ausgestattet, dabei doch sehr harmonisch und weich im Nachhall.

Da der Spätburgunder noch eher jüngeren Datums ist als Jahrgang 2014, wird er in den nächsten Monaten auf der Flasche noch weiter reifen. Jetzt schon ein exzellenter Vertreter seiner Gattung wird er dann auf dem Zenit seines Potentials ein ganz großer Spitzen-Burgunder sein. Hier ist Familie Brüssel ein außerordentlicher Spätburgunder gelungen, der einfach nur wunderbar schmeckt. Wirklich klasse! 

Der 2014er Bechtheimer Spätburgunder trocken verfügt über 13 vol/alc und sollte bei 18 bis 20 Grad Celsius mit viel Freude genossen werden. 

Wir empfehlen diesen Rotwein zu  "Hirschsteaks mit Preiselbeeren"

Sehr empfehlenswert 

Peter J. und Helga König 

Bitte klicken Sie auf den Link, dann gelangen Sie zum Weingut  Scultetus-Brüssel und können den Wein dort bestellen:  www.bruessel-wein.de

Nachdem wir jetzt mit viel Neugierde und einer gewissen Vorfreude die 4 Weißweine und 2 Rotweine vom Weingut Scultetus-Brüssel aus Bechtsheim im Wonnegau im südlichen Rheinhessen verkostet haben, hier nun unser abschließendes Fazit: 

Alle Weine sind uneingeschränkt von ausgesuchter Qualität und höchstem Niveau. Dies ist nicht nur den Spitzen-Lagen geschuldet, die Familie Brüssel ihr Eigen nennt, sondern hat auch unbedingt damit zu tun, dass die Zusammenarbeit innerhalb der Winzerfamilie solche großartigen Früchte trägt. Alle arbeiten mit ganzem Herzblut an einem Ziel, von Jahrgang zu Jahrgang Spitzenweine zu erzeugen. Die Zusammenarbeit von Vater Dieter Brüssel und seiner Tochter Janine, er mit jahrzehntelanger traditioneller Erfahrung, sie mit bester Ausbildung und weltweiten Praktika, ist der Grund für die großartigen Weine des Gutes. An diesem Erfolg sind auch Ehefrau und Mutter Martina Brüssel und der "Mann für alle Fälle", Hans-Jürgen Wihler beteiligt. 

Ob Weiß- oder Grauburgunder, Riesling oder Gewürztraminer Auslese, die Weißweine haben ihren individuellen Charakter, sind Terroir-bezogen, authentisch und verkörpern doch die Handschrift ihrer Macher. Dies gilt auch für die beiden Spätburgunder, die deutlich zeigen, worauf es Familie Brüssel ankommt: gehaltvolle Weine, die den Charakter ihrer Lagen verkörpern und deren Qualität nicht künstlich designt, sondern sehr behutsam das Potential im Keller ausgebaut wird. So kommen Weine auf die Flasche die rundherum begeistern, die gut schmecken und den Weinliebhaber mehr als zufrieden stellen. 

Zufrieden stellt auch das Preis-Leistungs-Verhältnis der Weine vom Weingut Scultetus-Brüssel, denn Spitzenweine zu solchen moderaten Preisen, die muss man erst einmal finden. Da macht das Weintrinken umso mehr Spaß. Und dies sollte ganz zum Schluss unbedingt auch noch einmal erwähnt werden, für alle die Wein in Verbindung mit ausgesuchtem Käse lieben. Probieren Sie das geschmackliche Highlight, das Zusammenspiel der Käseaffinage und Wein. Wer sollte hier bessere Produkte anbieten können als Janine Brüssel, schließlich hat sie ja beides selbst kreiert. 

Maximal empfehlenswert.

Peter J. und Helga König

Bitte klicken Sie auf den Link, dann gelangen Sie zum Weingut  Scultetus-Brüssel und können den Wein dort bestellen:  www.bruessel-wein.de

Keine Kommentare:

Kommentar posten